Fotorallye: Ideen und Aufgaben für kreative Teams

Foto-Schnitzeljagd für Kids und Teens

Foto: Pixabay

Suchen Sie eine unkomplizierte, kreative Beschäftigungsidee für den nächsten Kindergeburtstag, eine Jugendfreizeit oder einfach nur so für zwischendurch? Dann ist eine Fotorallye vielleicht das richtige für Sie. Sie lässt sich extrem schnell, einfach und kostenfrei organisieren und macht Kindern und Jugendlichen sehr viel Spaß. Außerdem fördert eine Fotorallye die Kreativität und den Teamgeist. Denn alle Aufgaben müssen zusammen erledigt werden.

Wir stellen verschiedene Varianten vor:

  • Bei der klassischen Fotorallye ab etwa 10 Jahren gibt es keine festgelegte Route, die zurückgelegt werden muss. Stattdessen müssen die Kids selbstständig im Ort herumlaufen, um ihre Aufgaben (nämlich vorher festgelegte Bildmotive abzufotografieren) zu erfüllen.
  • Bei der Foto-Schnitzeljagd für jüngere Kinder ab 4 Jahre müssen die Kinder Bildmotive in ihrer Umgebung finden und legen auf diese Weise eine festgelegte Route bis zum Ziel, dem Schatz, zurück.
  • Außerdem erfahren Sie, wie Sie eine Fotorallye als Indoor-Variante für die Wohnung durchführen können.

Fotorallye ab 10 Jahren

So geht's: Alles, was Sie für eine Fotorallye brauchen, ist eine Digitalkamera oder ein Handy mit Kamera. Überlegen Sie sich vor der Rallye eine Liste von etwa 20 Aufgaben − also Bildmotiven oder Dingen, die fotografiert werden sollen.

Spielvarianten:

  • Üblicherweise treten bei der Fotorallye zwei oder mehr Teams gegeneinander an. Wer am schnellsten, kreativsten oder lustigsten alle Aufgaben erledigt hat, gewinnt.
  • Sie können auch einen Countdown für die Gruppe stellen, innerhalb dessen die Rallye erledigt werden muss.
  • Eine weitere Spielvariante ist, dass die Kinder jedes Bild erst per Whatsapp an Sie schicken müssen, bevor sie weitere Aufgaben oder Hinweise bekommen.

Tipp: Damit kein Streit um die Kamera entsteht, sollten die Kinder sich beim Schießen der Bilder abwechseln. Über etwas Kleingeld für ein Eis wird sich die Gruppe sicherlich auch freuen.

Beispiele für Fotorallye-Aufgaben

"Macht ein Foto von einem Stern!" - kreativ gelöst. Solche oder andere Regieanweisungen könnten Aufgaben bei einer Fotorallye sein.
Foto: Pixabay

Macht ein Foto von …

  • … einer Speisekarte.
  • ... einem Kind, das Handstand macht.
  • ... einem Teammitglied auf dem Baum.
  • ... einem Menschen mit Krawatte.
  • ... dem lustigsten Ding, das ihr findet.
  • ... eurer Gruppe vor der Apotheke.
  • ... dem gesamten Team im Einkaufswagen.
  • ... einem Tier.
  • ... über 20 Menschen auf einem Bild.
  • ... einer Katze.
  • ... einem pinkfarbenen Auto.
  • ... etwas Blauem, das man essen kann.
  • ... einem Preisschild für 78 Cent.
  • ... einem Hund, der Hut, Schal, Hose oder Jacke trägt.

Je verrückter und kreativer Ihre Ideen sind, umso besser! Aber die Aufgaben sollten natürlich noch schaffbar sein ... Gut gemacht, ist eine Fotorallye nicht nur ein tolles gemeinschaftliches Erlebnis, sondern es ergeben sich auch tolle Erinnerungsbilder an die Feier.

Indoor-Variante: Fotorallye in der Wohnung

Bei Regenwetter kann die Fotoralley auch ganz einfach nach drinnen verlegt werden. Noch lustiger wird es, wenn Sie der Gruppe eine Kiste mit verrückten Verkleidungen bereitstellen.

Hier einige Beispiele für mögliche Aufgaben:

Macht ein Foto ...

  • ... von euch allen als Superhelden.
  • ... vom Geburtstagskind mit einem Hut.
  • ... auf dem ihr alle in die Luft springt.
  • ... von zwei Hexen.
  • ... von einem Teammitglied, das als verrückter Professor verkleidet ist.
  • ... von einem möglichst hohen selbstgebauten Turm.
  • ... vom kleinsten Spielzeug, das ihr finden könnt.
  • ... von etwas, auf dem die Zahl 7 steht.
  • ... von etwas Quietschbuntem.

Foto-Schnitzeljagd ab 4 Jahren

Diese Schnitzeljagd-Variante können sogar schon Kindergartenkinder mitmachen. Der große Vorteil: Man muss dafür nicht lesen können. Aber auch ältere Kinder haben großen Spaß an einer Fotorallye, wenn Sie etwas kniffligere Bildmotive wählen.

Wo ist dieses Astloch? Dort müssen die Kinder den nächsten Hinweis suchen.
Foto: J. Fink Verlag

So geht's: Nachdem Sie die Kinder auf die Schnitzeljagd eingestimmt haben, geht es los mit dem ersten Foto, das die Kinder suchen müssen. Es sollte einen Ort oder Gegenstand in der Nähe zeigen, den die Kinder kennen, beispielsweise den Gartenzwerg in Nachbars Vorgarten. Haben sie den gefunden, müssen sie dort nach dem nächsten Hinweiszettel suchen usw. Das letzte Bild der Fotorallye zeigt den Ort, an dem der Schatz versteckt ist.

So bereiten Sie die Rallye vor: Überlegen Sie sich eine möglichst abwechslungsreiche Strecke. Gehen Sie die Strecke zu Fuß ab und machen Sie unterwegs Fotos von verschiedenen Dingen oder Wegpunkte, die die Kinder später suchen sollen.

Tipp: Bei jüngeren Kindern sollten Sie größere Bildausschnitte auswählen, bei älteren Kindern hingegen eher unscheinbare Wegpunkte oder nur kleinere Details von Objekten. Passen Sie den Schwierigkeitsgrad der Bilder dem Alter der Kinder an.

Drucken Sie die Fotos in Farbe aus. Am Tag der Rallye verteilen Sie die Hinweiszettel entlang der Wegstrecke bei den abgebildeten Streckenpunkten. An jeder Station können Sie außerdem kleine Spiele oder Rätsel stattfinden lassen.

Indoor-Variante: Fotorallye in der Wohnung

Die Fotorallye für Jüngere können Sie auch ganz einfach drinnen durchführen, indem Sie einzelne Dinge im Haus abfotografieren. Um die Rallye im Haus noch anspruchsvoller zu gestalten, können Sie sogar Makro-Fotografien (also stark vergrößerte Ausschnitte) einzelner Gegenstände machen. Dann ist sogar detektivischer Spürsinn gefragt!

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung