Modernisierungsplanung

Welche energetischen Sanierungen lohnen sich am meisten?

Top 10 der energetischen Sanierungsmaßnahmen

Foto: epr/Uniglas

Schwachstellen in der Wärmedämmung beseitigen, Energie einsparen und mehr Wohnkomfort gewinnen − es gibt viele gute Gründe für energetische Sanierungen. Aber welche Sanierungsmaßnahmen lohnen sich am meisten − und welche weniger?

Ob Fassadendämmung, PV-Anlage oder neue Heizung − unsere Übersicht zeigt die Einsparpotenziale der zehn wichtigsten Sanierungsmaßnahmen auf einem Blick. Im Vergleich sind die entscheidenden Faktoren einer Sanierungsmaßnahme: Energieersparnis, Komfortverbesserung und Kosten.

Aktuell: Zuschüsse und Förderprogramme für energetische Sanierungen

Dank des Klimapakets werden energetische Sanierungen jetzt besonders großzügig gefördert. Nutzen Sie den günstigen Zeitpunkt! Alle wichtigen Infos hier:
Zuschüsse und Förderprogramme im Überblick »

1. Neue Heizungsanlage

Energieersparnis: ca. 30%

Komfortverbesserung: bessere bedarfsgerechte Steuerung − mit Smart Home ist noch mehr Komfort möglich: »Vorteile einer digitalen Heizung

Kosten: ca. 18.000 Euro

Lohnt es sich? Insbesondere wer noch eine alte Heizungsanlage mit Erdöl betreibt, kann beim Heizungsaustausch von großzügigen Fördermitteln profitieren, die im Idealfall bis zu 45 Prozent der Investitionskosten abdecken.

Wer besonders nachhaltig heizen möchte, kann die hauseigene Wärmepumpe mit Solarstrom vom Dach betreiben.
Foto: Pixabay

2. Fassadendämmung

Energieersparnis: ca. 20%

Komfortverbesserung:

  • mehr Behaglichkeit in den Räumen durch höhere Oberflächentemperaturen auf den Innenseiten der Außenwände
  • Trockenlegung der Wände durch Taupunktverschiebung

Kosten: ca. 18.000 Euro

Lohnt es sich? Wenn die Fassade ohnehin erneuert oder renoviert werden muss, ist es sinnvoll, zugleich die Außenwanddämmung zu verbessern. Als nachträgliche Wärmedämmung bieten sich beispielsweise Wärmedämmverbundsysteme an.

3. Photovoltaikanlage

Energieersparnis:

  • bis zu 100 % Deckung des eigenen Stromverbrauchs
  • Vergütung der ins Netz eingespeisten Überschüsse

Komfortverbesserung:

  • Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromversorger
  • Kalkulationssicherheit durch 20 Jahre garantierte Einspeisevergütung

Kosten: ca. 8.000 Euro

Lohnt es sich? Mit einer eigenen Photovoltaik-Anlage lässt sich Solarstrom günstig für den Eigenbedarf nutzen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema:
»Lohnt sich eine Photovoltaikanlage für mein Haus?

4. Thermische Solaranlage (Solarthermie)

Energieersparnis: ca. 8−20%

Komfortverbesserung: Freude über solar erwärmtes Wasser

Kosten: ca. 14.000 Euro

Lohnt es sich? Solarthermieanlagen rentieren sich im Schnitt nach etwa 15 Jahren. Wenn Sie geeignete Fördergelder nutzen, rechnet sie sich noch schneller.

Funktionsweise Photovoltaik-Anlage
Häufig kombiniert: Photovoltaik und Solarthermie. Photovoltaik erzeugt Strom (schwarz dargestellt), Solarthermie erzeugt Wärme, indem eine Wärmeträgerflüssigkeit beständig zirkuliert (rot und blau dargestellt).
Foto: iStockphoto/Marc Osborne

5. Lüftungsanlage

Energieersparnis: ca. 10 %

Komfortverbesserung:

  • bessere Raumluftqualität (Feuchte, CO2), Pollen- und Feinstaubfilter
  • Verhinderung von Schimmelbildung
  • Kein Lüften von Hand mehr notwendig

Kosten: ca. 7.000 Euro

Lohnt es sich? Der Einbau einer kontrollierten Be- und Entlüftung lohnt sich vor allem bei Neubauten, insbesondere Passivhäusern. Welche Vor- und Nachteile eine Lüftungsanlage bietet, klären wir auch in unserem Beitrag: »Experteninterview: Lohnt sich eine Lüftungsanlage für mein Haus?

6. Dachausbau oder Dacherneuerung mit Dämmung

Energieersparnis: ca. 7%

Komfortverbesserung:

  • zusätzlicher, preisgünstiger Wohnraum
  • geringere Überhitzung im Sommer

Kosten: ab ca. 12.000 Euro

Lohnt es sich? Ein Dachausbau in Verbindung mit einer Dämmung erhöht den Wohnkomfort enorm. Und wer eine Dachgeschosswohnung bewohnt, die im Sommer schnell überhitzt, weiß die Vorteile einer Dachdämmung zu schätzen.

7. Neue Fenster und bessere Verglasung

Energieersparnis: ca. 5%

  • höhere passive Solargewinne
  • geringerer Stromverbrauch durch höhere Tageslichtausbeute

Komfortverbesserung:

  • Lichtgewinn und dadurch unmittelbare Verbesserung der Lebensqualität
  • bessere Bezüge zwischen Innen- und Außenbereich
  • mehr Behaglichkeit in den Räumen durch höhere Oberflächentemperaturen sowie höhere Strahlungs- und geringere Konvektionsanteile

Kosten: ca. 500 Euro/Fenster

Lohnt es sich? Größere Fenster sind ein enormer Gewinn für den Wohnkomfort. Mit unserer Checkliste können Sie feststellen, auf welchem energetischen Stand Ihre Fenster sind: Checkliste Fenstertausch »

8. Dämmung der Kellerdecke

Energieersparnis: bis ca. 5%

Komfortverbesserung:

  • warme Füße
  • weniger kalte Zugluft steigt nach oben

Kosten: ca. 50 Euro/m²

Lohnt es sich? Die nachträgliche Dämmung der Kellerdecke ist eine der schnellsten und preisgünstigsten Energiespar-Maßnahmen, die von Heimwerkern sogar leicht selbst bewerkstelligt werden kann: »Anleitung: Kellerdecke dämmen

9. Dämmung von Rohrleitungen und Pumpen

Die Dämmung von Rohrleitungen kann recht einfach und schnell erledigt werden.
Foto: Intelligent heizen VdZ

Energeersparnis: bis zu 5 % weniger Wärmeverluste

Komfortverbesserung: Warmwasser fließt wohltemperiert aus dem Wasserhahn

Kosten: gering

Lohnt es sich? Das energetische Einsparpotenzial ist bei dieser Sanierungsmaßnahme zwar nicht allzu groß, allerdings ist auch es kein großer Aufwand, die bestehenden Rohre mit einer Wärmedämmung zu ummanteln.

10. Neue Fußböden

Energieersparnis: bis zu ca. 5 %

Komfortverbesserung:

  • verbesserte Trittschalldämmung
  • warme Füße
  • schönere Wohnräume

Kosten: abhängig vom gewählten Bodenbelag

Lohnt es sich? Wenn Sie ohnehin einen neuen Bodenbelag wünschen, sollten Sie den Austausch mit einer verbesserten Trittschall- und Wärmedämmung verbinden. Aufbau eines wärme- und trittschallgedämmten Fußbodens »

11. Weitere Informationen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bietet einen Sanierungskonfigurator an. Er zeigt Ihnen, wie viel Energie Sie mit welcher Modernisierungsmaßnahme in Ihrem Haus einsparen können. Darüber hinaus erhalten Sie erste Anhaltspunkte zu den nötigen Investitionen und zu passenden staatlichen Förderprogrammen.

Einen Fördergeld-Service bietet beispielsweise die Bausparkasse Wüstenrot. Hier übernehmen Experten die Recherche nach dem richtigen Fördergeld für Ihre Sanierungsmaßnahme. So lässt sich schnell jede Menge Geld sparen.

Ihre Förderung für energetische Sanierungen.

Der Wüstenrot Energiespar-Service

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden