Was passt zu Stockrosen?

Stockrosen vor Bauernhaus

Das sind die idealen Beetpartner für Stockrosen

Foto: Pixabay

Eine Pflanze darf im Natur- oder Bauerngarten nicht fehlen: die Stockrose! Kein Wunder, mit ihren wunderschönen Blüten wird die gewöhnliche Stockrose schnell zum romantischen Blickfang im Garten. Und nicht nur das: Auch für Insekten ist sie eine beliebte Nahrungsquelle.

Hummel in Malvenblüte
Nicht nur für das menschliche Auge ein Genuss: Die Blüten den Stockrosen bieten auch reichlich Nahrung für Insekten.
Foto: Pixabay

Damit die zweijährige Pflanze in Ihrem Garten ideal zur Geltung kommt, ist es nicht nur wichtig, den geeigneten Standort und Boden zu wählen, sondern auch die richtigen Pflanzpartner für Ihren neuen Blickfang im Beet zu finden.

Denn die Bauernrose, wie die krautige Pflanze auch oft genannt wird, kann nur dann ihre volle Wirkung entfalten, wenn sie mit den richtigen Begleitpflanzen ins Beet darf. Da die Stockrose vor allem mit ihren großen bunten Blüten punktet, lohnt es sich, darauf zu achten, dass diese ideal zur Geltung kommen.

Lesen Sie hier, welche Pflanzen am besten zu den bis zu 2,5 Meter hohen Stockrosen passen.

Das erfahren Sie in diesem Artikel:

  1. Standort und Pflege: Was passt zur Stockrose?
  2. Optische Faktoren: Wuchshöhe und Blütenfarbe
  3. Diese Pflanzen passen zu Stockrosen

Standort und Pflege: Was passt zur Stockrose?

Gut zu Stockrosen passen Pflanzen, die ähnliche Ansprüche an Standort und Pflege haben. So machen Sie sich das Gießen und Düngen wesentlich einfacher.

Stockrosen bevorzugen einen gut durchlässigen Boden, der humusreich ist. Diesen sollten Sie trocken bis mäßig feucht halten. Zu viel Wasser − und vor allem Staunässe − verträgt die Stockrose nicht. Darüber hinaus bevorzugt sie einen sonnigen Standort. Da Stockrosen sehr hoch werden, bietet es sich an, den Blumen eine Rankhilfe anzubieten, damit sie nicht vom Wind umgeknickt werden.

Stockrosen sind zweijährig, eine Vermehrung geht aber ganz einfach mit Samen. Dafür die Samenkapseln nach der Blüte abschneiden und kühl und trocken lagern. Im nächsten Jahr dürfen diese dann wieder ins Beet. Achten Sie aber auf genügend Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen.

Optische Faktoren: Wuchshöhe und Blütenfarbe

Welche Pflanzen im Beet gut zu Stockrosen passen, hängt nicht nur von den Bedürfnissen der Pflanzen ab. Schließlich spielt bei Stockrosen auch die Optik eine entscheidene Rolle. Wer Stockrosen pflanzt, möchte schließlich, dass die großen kelchförmigen Blüten ideal zur Geltung kommen.

Bei der Auswahl der Beetpartner sollten Sie daran denken, dass die krautige Stockrose bis zu 2,5 Meter hoch werden kann. Pflanzen, die zu dicht an der Stockrose stehen und in Bodennähe wachsen, können so unter Umständen bald schon keine Sonne mehr abbekommen.

Ideal ist es, wenn Sie sich für unterschiedliche Wuchshöhen im Beet entscheiden, um einen spannenden Kontrast zu erzielen. So können sich hohe und niedrige Blüten im Beet abwechseln.

Stockrosen in verschiedenen Farben
Von Weiß bis fast Schwarz: Stockrosen gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Farben.
Foto: Pixabay

Bei der Farbe der Blüten können Sie sich austoben. Denn Stockrosen gibt es in allerlei Farben: Ob Gelb, Violett oder sogar fast Schwarz − nahezu jeder Hobby-Gärtner findet bei den zahlreichen Züchtungen seine Lieblingsfarbe.

Haben Sie sich für eine Farbe entschieden, können Sie bei der Auswahl der Beetpartner ebenfalls Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Ob Ton-in-Ton oder so bunt wie möglich: Da die Stockrose als Bienenpflanze gerne in Natur- oder Bauerngärten wächst, muss es hier kein stringentes Farbkonzept geben. Erlaubt ist, was Ihnen gefällt! Kreieren Sie so ein Blumenbeet ganz nach Ihrem Geschmack.

Sie möchten einen Naturgarten anlegen?

Stockrosen sind ideal für den Natur- und Bauerngarten. Besonders gut passen dazu auch diese Pflanzpläne:

Hier gibt's viele Tipps und Pflanzvorschläge zum bienenfreundlichen Garten »

Diese Pflanzen passen zu Stockrosen

Aufgrund ihrer Wuchshöhe eignen sich Stockrosen ideal als Hintergrundbepflanzung eines Blumenbeetes.

Bei der Wahl ihrer Beetpartner sind Stockrosen nicht so anspruchsvoll wie viele andere Pflanzen. Da es sich aber um typische Blumen für den Naturgarten handelt, sind gern gewählte Begleiter typische Bauerngartenpflanzen wie Schafgarbe oder Vergissmeinnicht. Darüber hinaus eignen sich einjährige Sommerblumen.

Hier eine Auswahl von schönen Begleitpflanzen für Ihre Stockrosen:
 
Was passt zu Stockrosen? Beispiel Echter Eibisch

Echter Eibisch (Althaea officinalis)
Standort: sonnig
Boden: humusreich
Pflege: feucht halten
Blütenfarbe: weiß, rosa
Blütezeit: Juli bis September
Wuchshöhe und -form: aufrecht und buschig, bis 150 cm groß

Was passt zu Stockrosen? Beispiel Eisenhut

Eisenhut (Aconitum)
Standort: halbschattig
Boden: nährstoffreich
Pflege: bei voller Sonne feucht halten
Blütenfarbe: blauviolett, einige Sorten tragen gelbe Blüten
Blütezeit: Juli bis August
Wuchshöhe und -form: je nach Sorte bis zu 300 cm groß, krautig
Achtung, Eisenhut ist extrem giftig!

Was passt zu Stockrosen? Beispiel Frauenmantel

Frauenmantel (Alchemilla)
Standort: sonnig bis schattig
Boden: nährstoffreich
Pflege: anspruchslos
Blütenfarbe: gelb
Blütezeit: Juni bis August
Wuchshöhe und -form: bis zu 60 cm groß, Bodendecker

Was passt zu Stockrosen? Beispiel Astern

Herbstastern (Aster)
Standort: sonnig
Boden: nährstoffreich
Pflege: bei Hitze regelmäßig gießen
Blütenfarbe: weiß, rosa, rot, violett
Blütezeit: August bis Oktober
Wuchshöhe und -form: je nach Sorte, 20 bis 150 cm groß

Was passt zu Stockrosen? Beispiel Lupine

Lupine (Lupinus polyphyllus)
Standort: sonnig
Boden: kalkarm
Pflege: Staunässe vermeiden
Blütenfarbe: weiß, rosa, rot, violett, gelb, mehrfarbig
Blütezeit: Mai bis August
Wuchshöhe und -form: bis 120 cm groß

Was passt zu Stockrosen? Beispiel Margeriten

Margeriten (Leucanthemum)
Standort: sonnig
Boden: anspruchslos
Pflege: Staunässe vermeiden, nicht winterhart
Blütenfarbe: weiß-gelb, neue Züchtungen haben auch andere Farben
Blütezeit: April bis Oktober
Wuchshöhe und -form: bis zu 100 cm groß

Was passt zu Stockrosen? Beispiel Phlox

Phlox (Phlox paniculata):
Standort: sonnig
Boden: nährstoffreich und gut durchlässig
Pflege: je nach Sorte im Sommer gut wässern
Blütenfarbe: weiß, rosa, violett, ...
Blütezeit: je nach Sorte ab April bis Oktober (Herbstsorten)
Wuchshöhe und -form: krautig, unterschiedliche Wuchshöhen

Was passt zu Stockrosen? Beispiel Rittersporn

Rittersporn (Delphinium)
Standort: sonnig
Boden: kalkhaltig und lehmreich
Pflege: für den Austrieb gute Nährstoffversorgung notwendig
Blütenfarbe: blau, violett, weiß
Blütezeit: aufrechter hoher Wuchs, bis zu 180 cm groß

Was passt zu Stockrosen? Beispiel Rosen

Rosen (Rosa)
Standort: sonnig
Boden: mittelschwer, nährstoffreich
Pflege: Staunässe vermeiden
Blütenfarbe: je nach Sorte nahezu alle Farben möglich
Blütezeit: ab Ende Mai

Was passt zu Stockrosen? Beispiel Salbei

Salbei (Salvia)
Standort: sonnig
Boden: kalkhaltig
Pflege: Staunässe vermeiden
Blütenfarbe: violett, rosa
Blütezeit: Juni bis August
Wuchshöhe und -form: krautig, bis 50 cm groß

Was passt zu Stockrosen? Beispiel Schafgarbe

Schafgarbe (Achillea)
Standort: sonnig
Boden: durchlässig
Pflege: Staunässe vermeiden
Blütenfarbe: rosa, rot, weiß, gelb
Blütezeit: Juni bis September
Wuchshöhe und -form: je nach Sorte bis zu 150 cm

Was passt zu Stockrosen? Beispiel Sonnenblume

Sonnenblume (Helianthus)
Standort: sonnig
Boden: sandig bis lehmig
Pflege: benötigt viel Wasser
Blütenfarbe: gelb
Blütezeit: Juli bis Oktober
Wuchshöhe und -form: bis 300 cm groß

Was passt zu Stockrosen? Beispiel Sonnenbraut

Sonnenbraut (Helenium)
Standort: sonnig
Boden: humusreich
Pflege: alle 2 bis 3 Jahre teilen
Blütenfarbe: gelb, rot, braun
Blütezeit: Juli bis September
Wuchshöhe und -form: bis 140 cm groß, aufrecht

Was passt zu Stockrosen? Beispiel Vergissmeinnicht

Vergissmeinnicht (Myosotis)
Standort: sonnig bis halbschattig
Boden: durchlässig
Pflege: pflegeleicht
Blütenfarbe: blau, weiß, hellrosa
Blütezeit: April bis Juni
Wuchshöhe und -form: bis 40 cm, krautig

Mehr Tipps: Beetpartner clever kombinieren

Die idealen Beetpartner für die Lieblingspflanzen zu finden, ist manchmal gar nicht so einfach. Hier finden Sie weitere Tipps:

In diesem Beitrag erreichen Sie in 5 Schritten die perfekte Beetgestaltung »

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung