Einrichten

Geschwisterzimmer platzsparend einrichten

Einrichtungsbeispiel für ein Kinderzimmer

Foto: epr/allnatura.de

Viele Eltern kennen das Problem: Der Platz ist knapp, also teilen sich zwei Geschwister ein gemeinsames Kinderzimmer. Hier finden Sie Tipps und Ideen, wie Schlafen, Spielen und Lernen platzsparend in einem Raum untergebracht werden können.

Das erfahren Sie in diesem Artikel:

  1. Etagenbett: Viel Platz auf wenig Raum
  2. Flexible Möbel
  3. Praktische Aufbewahrung: Stauraum mit Pep
  4. Fenster & Wände
  5. Buchtipp

Die Ausgangssituation: Zwei Kinder, ein Raum

Wenn die Wohnsituation kein weiteres Zimmer zulässt, ist es die praktischste Lösung, wenn sich zwei Geschwister ein gemeinsames Kinderzimmer teilen. Doch es gibt weitere Vorteile: Die Kinder können miteinander spielen, lernen Rücksicht zu nehmen und müssen nicht alleine einschlafen.

In unserem Fallbeispiel sehen wir ein typisches Geschwisterzimmer, dass sich zwei Jungen gemeinsam teilen.

Auf kleinem Raum müssen zwei Betten platzsparend untergebracht werden. Auch ein Schreibtisch fürs Schulkind darf nicht fehlen.
Illustration: Nina Mascher; aus dem Buch: Kleine Räume - viele Möglichkeiten, Stiftung Warentest

Die Eltern haben sich für eine Schlaf-/Spiellandschaft entschieden, die hier näher vorgestellt wird. Die Lösungen im Überblick.

Etagenbett: Viel Platz auf wenig Raum

Wenn Platz gespart werden soll, sind Etagenbetten für Geschwisterzimmer ideal. Das Angebot im Fachhandel ist groß und viele sind als Abenteuerbett gestaltet, das zugleich Spielraum für die Kinder schafft. Das geht sogar schon mit einfachen Vorhängen. Ein passender Vorhang verwandelt ein simples Etagenbett ganz schnell in ein Piratennest, einen Dschungel oder ein Schloss.

Auch unter dem Bett liegt Potenzial für Stauraum. Viele Hersteller bieten Rollcontainer oder Bettschubladen an, die genau unter das Bett passen. Die naheliegendste Idee ist, hier Bettzeug zu verstauen. Wenn Sie es mit Innenfächern ausstatten, können Sie hier aber auch gut Kleinteiliges verstauen, beispielsweise Legosteine. So hat man gleich einen guten Überblick und alles ist ruckzuck wieder verstaut.

Noch mehr Ideen fürs Kinderzimmer

  • 14 Quadratmeter Grundfläche hat ein durchschnittliches Jugendzimmer. Da braucht es eine praktische und platzsparende Einrichtung mit Wohlfühlfaktor. Lassen Sie sich von unserer Bildergalerie mit tollen Einrichtungsideen fürs Jugendzimmer inspirieren
  • Steht bei Ihnen auch noch ein alter Globus aus Kindertagen ungenutzt in der Wohnung herum? Bauen Sie daraus doch eine tolle Leuchte fürs Kinderzimmer. In unserer Anleitung: Globus-Leuchte erfahren Sie, wie einfach das geht.

Flexible Möbel

Ein Platzwunder für das Kinderzimmer, Jugendzimmer oder die Studi-WG. Die Schreibtischplatte ist drehbar und das Bett wird perfekt durch ein Regal abgeschirmt.
Foto: Living Art

In unserem Geschwisterzimmer-Beispiel dient das Seitenteil des Hochbetts zugleich als Rückwand für den Schreibtisch - eine an den Streben fest verschraubte Holzplatte. Wenn die Kinder wachsen, lässt sie sich nach oben versetzen. Mitwachsende Schreibtische sind fast schon ein Muss für jedes Kinderzimmer.

In unserer Bauanleitung für einen praktischen Raumteiler mit Tisch stellen wir Ihnen eine platzsparende Schreibtisch-Regal-Kombi zum Nachbauen vor.

Schaukeln, Relaxen oder Lesen: Ein Hängesessel lässt sich vielseitig nutzen und verstellt keinen Platz auf dem Boden.
Foto: GI Design by GRAFINTERIORS

Stühle und Hocker kosten wertvollen Platz. Im Fallbeispiel fungiert der alte Kinderstuhl zugleich als Trittstufe am Eckregal. Da er keine Rollen hat, hat er einen stabilen Stand.

Wandelbares Spielmöbel zum Nachbauen: Spielküche, Kasperletheater, Schule und Kaufladen in einem
Foto: Living Art

Praktisch sind auch Multifunktionsmöbel, denn hier lassen sich mehrere Funktionen in einem Möbelstück integrieren. Nutzen Sie wandelbare oder flexible Spielmöbel, die sich ruckzuck umbauen lassen. Die schönsten Bauanleitungen fürs Kinderzimmer haben wir für Sie in einem Themenspecial zusammengestellt.

Praktische Aufbewahrung: Stauraum mit Pep

Einfache, gut erreichbare Aufräumsysteme mit Boxen haben sich im Kinderzimmer bewährt. Damit die Kinder alles stets griffbereit haben, können Kunststoffboxen in Regalen untergebracht werde. Vorm Schlafengehen ist so im Handumdrehen das Spielzeug aufgeräumt. Was übrig bleibt, wird im Fallbeispiel einfach in die geräumige "Schatzkiste" gestopft.

Um für Kinder unkompliziert nutzbaren Stauraum zu schaffen, baute der Vater für unser Fallbeispiel des Geschwisterzimmers ein Podest mit Schubladen und kaufte ein zweites Modul für das Regal. So macht Aufräumen zwar immer noch keinen Spaß, lässt sich aber im Nu bewerkstelligen.

Bauanleitung Wohnpodest
Ein Podest gliedert große Zimmer, schafft Stauraum und bietet einen Rückzugsort zum Spielen, Relaxen oder Lesen.
Foto: Toom

In das Podest wandern in Körben Bausteine, Modellautos und andere Kleinteile. Ganz nebenbei entsteht so ein seperater Spielbereich. Und das Beste ist: Ein Podest zu bauen ist gar nicht so schwer. Erfahren Sie in unserer Bauanleitung Schritt für Schritt, wie Sie ein Wohnpodest selber bauen können.

Fenster & Wände

Das Wal-Wandregal von Julica ist Deko und Stauraummöbel in einem. In seinem großen Maul bietet er Platz für Bücher und anderes.
Foto: kinder räume

Die Wände des Kinderzimmers bieten jede Menge Stauraumpotential. Mit Wandregalen, Boards oder Wandkisten können Sie die Wand abwechslungsreich gestalten und schaffen viel Platz.

Damit nicht bodenlange Vorhänge wertvollen Platz an den Wänden blockieren, sorgt nachts eine maßgefertigte Faltjalousie für die nötige Verdunklung - natürlich mit passendem Motiv.

Wer kleine Räume geschickt einrichtet, kann sie um einiges größer wirken lassen. Setzen Sie deshalb die Prioritäten richtig und nutzen Sie den vorhandenen Stauraum optimal. Wir verraten Ihnen die besten Tipps, um kleine Räume optisch zu vergrößern.

Buchtipp

Ob kleines Kinderzimmer, schmale Diele oder Ein-Zimmer-Apartment: Das Buch „Kleine Räume – viele Möglichkeiten“ bietet jede Menge Tipps und Inspiration für durchdachtes Wohnen.

Wer jeden Quadratmeter seiner Wohnung optimal nutzen möchte, findet im Ratgeber der Stiftung Warentest intelligente und platzsparende Wohnlösungen. Mit ausgetüftelten Raumkonzepten vom Innenarchitekten zeigt "Kleine Räume - viele Möglichkeiten" Ideen für typische Wohnsituationen und wiederkehrende Platzprobleme auf.

Eigner, Christian: Kleine Räume - viele Möglichkeiten. 24,90 Euro
»Zur Buchbeschreibung des Verlages

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden