Duschwanne selbst abdichten − so geht's!

Schritt für Schritt normgerecht abdichten

Im Sanitärbereich selbst Hand anzulegen, ist für viele tabu. Dass muss aber nicht sein. Denn viele Hersteller bieten spezielle Sets an, mit denen Sie ganz einfach selbst eine Duschwanne abdichten können. Erfahren Sie hier, wie es geht.

Experte Martin Schäpermeier zeigt Schritt für Schritt mit Hilfe des Kaldewei-Dichtsystems, wie Sie bodeneben eingebaute Duschflächen fachgerecht mit Dichtband abdichten.

Sie benötigen

  • "Dichtset Bodeneben" von Kaldewei (enthält Wannen-Dichtband, zwei Wandecken, vier Multifunktionsecken, Montageanleitung)
  • Alkohol zum Reinigen des Untergrunds
  • Anstreichrolle

So geht's!

1

Untergrund vorbereiten
Als erstes wird der Untergrund gründlich mit Alkohol oder Ethanol gereinigt, um ihn von Staub und Fett zu befreien. So haften später Dichtband und Dichtecken gut.

2

Wandecken anbringen
Schutzstreifen von einer Wandecke entfernen und an der Außenseite der Duschfläche fixieren. Dabei die Fliesenstärke beachten. Wenn Sie die Wandecke mit einer leeren Anstreichrolle andrücken, haftet die Verklebung an der Emailoberfläche besonders gut. Mit den anderen Dichtecken ebenso verfahren.

3

Dichtband zuschneiden
Jetzt das Dichtband für die Seiten der Duschwanne auf Maß zuschneiden.

4

Das Dichtband sollte die Dichtecken um rund 5 cm überlappen.

5

Dichtband verkleben und Duschfläche einsetzen
Wenn das Dichtband für alle Seiten zugeschnitten ist, wird es fest mit der Dusche verklebt. Danach können Montagerahmen und Ablauf sicher positioniert werden. Die Duschfläche in den Rahmen einsetzen und den Ablauf montieren.

6

Verbundabdichtung vornehmen
Für die Verbundabdichtung nun einen breiten Dichtanstrich unter dem Dichtbändern auf dem Estrich und an den Wänden anbringen. Dichtecken und Dichtstreifen darauf andrücken. Dann Dichtecken und Dichtstreifen miteinander verbinden, dafür eignet sich ein Dichtanstrich oder Dichtschlämme.

7 Abschlussarbeiten
Wenn alle Dichtbänder und Ecken fest miteinander verbunden sind, erfolgt die Integration des Dichtsystems in die übrige Badezimmerabdichtung. Dafür Wand und Boden bis zur emailierten Duschfläche, über die Bänder hinweg, abdichten.

Achtung!

Für Feuchträume wie das Badezimmer gelten beim Verfliesen besondere Anforderungen. Da Fliesenbeläge nicht vollkommen wasserdicht sind, müssen die Bereiche um Dusche und Wanne gegen Spritzwasser abgedichtet werden. Wir zeigen, wie Sie vorgehen müssen: Fliesen in Feuchträumen selbst verlegen »

Konzeption und Fotos: Kaldewei

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung