Bauanleitungen

Bauanleitung für einen Flugdrachen

Basteln im Herbst

Der Herbstspaß für Groß und Klein: Drachen steigen lassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit etwas handwerklichem Geschick einen ausgefallenen Flugdrachen in Sechseck-Form basteln.

Mittel
ca. 15 Euro
ca. 3 Stunden

Material

  • 3 Holzleisten
  • Maulbeerpapier in gewünschter Farbe
  • buntes Krepppapier
  • stabile Drachen- oder Paketschnur
  • Schlüsselring
  • Dekomaterial, z. B. Embossingstempel, Filzstifte oder Ähnliches

Werkzeug

  • Säge
  • Bohrer
  • Heißklebepistole

Kostenlose Bauanleitung zum Ausdrucken

Hier erhalten Sie die komplette Material- und Werkzeugliste sowie eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung durch das Projekt.

So geht's!

1

Holzrahmen erstellen: Legen Sie die Leisten übereinander und ziehen Sie die Schnur durch die Löcher an den Enden. Klappen Sie die Holzleisten wie einen Fächer auseinander - so entsteht ein regelmäßiges Sechseck. Wickeln Sie die Leine straff um das Kreuz in der Mitte und fixieren Sie sie mit einem festen Knoten, um das Gerüst zusammen zu halten.

2

Papier gestalten: Legen Sie das Gerüst auf das Maulbeerpapier und schneiden die Kontur mit einer Zugabe von ca. 2 cm aus. Sie können das Papier nach Herzenslust verzieren, z. B. mit Embossingstempeln für einen hübschen 3D-Effekt (siehe Bild) oder einem aufgemalten herbstlichen Kürbisgesicht.

3

Rahmen bespannen: Legen Sie die verzierte Seite nach unten und platzieren Sie den Rahmen auf dem Maulbeerpapier. Schneiden
Sie das Papier links und rechts von den hervorstehenden Leistenenden ein. Fixieren Sie die zwischen den Kerben gespannte Drachenschnur sowie die Holzleisten mit einigen Tropfen Heißkleber.

4

Der Drachenschwanz besteht aus einer 3 m langen Schnur, an der Krepppapier-Streifen festgebunden werden.
Er wird an der Seite befestigt, die der Lenkleine gegenüberliegt. Dies ist der Teil, der beim Fliegen unten sein wird. Das Anbringen der Lenkleine wird in der Bauanleitung (siehe PDF zum Download) genauer beschrieben.

Sicherheitstipps

  • Fliegen Sie keinesfalls bei zu starkem Wind oder gar Gewitter.
  • In der Nähe von Stromleitungen, Straßen oder Gleisen ist Drachen steigen tabu.
  • Sollte der Drachen doch mal über einer Stromleitung hängen: nicht berühren!
  • Halten Sie Sicherheitsabstand zu anderen Drachen, die Schnüre könnten sich verheddern.

Konzeption und Fotos: Dremel

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden