DIY-Anleitung: Lebende Pflanzenbilder selber machen

Bilderrahmen mit Sukkulenten bepflanzen

Foto und Idee: www.pflanzmich.de

Wie ein kleines Kunstwerk wirken Sukkulenten, wenn sie als lebendes Pflanzenbild in einen Bilderrahmen gepflanzt werden. Den vertikalen Mini-Garten können Sie ganz einfach selber machen. Die genügsamen Gewächse punkten mit ausgefallenen Wuchsformen und sind äußerst pflegeleicht.

Für das Pflanzenbild können Sie gut einen alten Bilderrahmen recyceln, bei dem das Glas gesprungen ist. Denn dieses wird nicht benötigt. Stattdessen halten Hasendraht und Moos die Sukkulenten an Ort und Stelle.

Sukkulenten heißt übersetzt Dickblattgewächse. Und wie es der Name bereits vermuten lässt, dienen die Blätter von Fetthenne, Hauswurz oder Echeverie als Wasserspeicher. Das heißt, die genügsamen Gewächse müssen kaum gegossen werden. Es reicht, sie gelegentlich mit der Sprühflasche zu erfrischen, und sie auf eine dünne Schicht aus Kakteenerde zu betten. Dann haben Sie lange Freude an Ihrem selbstgemachten Pflanzenbild.

Das brauchen Sie für das lebende Pflanzenbild

  • Bilderrahmen ohne Glas
  • Hasendraht
  • Moos
  • Erde (Kakteen- oder Sukkulentenerde)
  • Sperrholzplatte als Rückwand (alternativ: Jutegewebe festtackern)
  • Sukkulenten
  • Werkzeuge: Zange oder Drahtschere, Tacker, Holzbohrer, Schrauben, Schere
  • Holzstäbchen als Pflanzhilfe

Hier geht’s zum Video: Vertikaler Garten selbstgemacht

So geht's!

  1. Das Drahtnetz auf die Größe des Rahmens zuschneiden.
  2. Mithilfe von Möbelklammern den Draht am Rahmen befestigen.
  3. Nun den Draht mit Moos auslegen.
  4. Das Moos mit Sukkulentenerde bedecken.
  5. Als nächstes werden kleine Nägel und eine Rückwand benötigt.
  6. Mithilfe eines Hammers und den Nägeln die Rückwand befestigen.
  7. Mithilfe eines Stabes oder z.B. eines Pinselstiels werden Löcher für die Sukkulenten ins Moos gebohrt.
  8. Die einzelnen Sukkulenten werden in die Löcher gepflanzt. Mit den Fingern festdrücken. Das Ganze wiederholen, bis die gewünscht Fülle erreicht oder der Rahmen voll ist.
  9. Am Ende das Pflanzenbild einmal kräftig mit Wasser besprühen. Außerdem später darauf achten, dass die Pflanzen niemals austrocknen.

Tipp: Lassen Sie den bepflanzten Bilderrahmen zunächst etwa zwei Wochen auf ebener Fläche liegen. So können die Pflanzen einwurzeln. Erst dann wird das Pflanzenbild mit Sukkulenten an der Wand befestigt.

Wie wäre es mit Sukkulenten im Glas?

Foto: Keszthelyi Timi/unsplash

Ob als außergewöhnliche Dekoration, pflegeleichte Zimmerpflanze oder schöne Geschenkidee: Hier finden Sie eine weitere Anleitung, mit der Sie einen Mini-Garten im Glas anlegen »

Wie das lebende Pflanzenbild benötigt er nur extrem wenig Pflege, da er sozusagen ein eigenes kleines Ökosystem bildet, das sich mithilfe natürlicher Stoffkreisläufe weitgehend selbst versorgt.

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden