Bastelideen

Nicht nur für Halloween: Kürbisschnitzen

Herbst-Deko zum Selbermachen

Wie wäre es mit einem leuchtenden Kürbisgesicht, das Sie abends an der Haustür begrüßt? Kürbisschnitzen geht ganz einfach und macht Erwachsenen und Kindern großen Spaß. So gelingt Ihnen der perfekte Halloween-Kürbis!

Einfach
ca. 5 Euro
ca. zwei Stunden

Material

  • Kürbis: Man erhält sie schon ab Anfang September im Supermarkt oder beim lokalen Bauern. Am besten geeignet sind Muskat-, Hokkaido oder andere große Kürbisse. Achten Sie beim Kauf auf eine schöne Oberfläche.
  • Beleuchtung, z.B. ein Teelicht oder eine batteriebetriebene LED-Kerze
  • Vaseline
  • Küchenpapier
  • alte Zeitungen als Unterlage
  • Schüssel

Werkzeug

  • Schnitzwerkzeug, wie Messer, Löffel, Eisportionierer oder kleiner Bohrer. Im Handel gibt es spezielles Werkzeug, um das Schnitzen bequemer und sicherer zu machen.
  • wasserfester Filzstift
  • Zahnstocher

 

Ran ans Werk!

1. Schritt: Deckel abschneiden
Setzen Sie das Messer zum Abschneiden des Deckels schräg an, um eine möglichst große Auflagefläche zu erhalten. Die Öffnung sollte groß genug für bequemes Aushöhlen sein. Auch hier können Sie schon kreativ sein: Wie wäre es mit einem sechseckigen Deckel oder einem Zickzack-Muster? Später fixieren Sie ihn mit Zahnstochern.

2. Schritt: Kürbis aushöhlen
Höhlen Sie den Kürbis mit einem Löffel oder Eisportionierer aus. Samen und Fäden kommen in den Biomüll, bei Speisekürbissen eignet sich das Fruchtfleisch perfekt zum Kochen, z.B. für eine leckere Kürbissuppe.
Wichtig: Damit der Kürbis stabil bleibt, sollte die Wand zwei bis drei Zentimeter dick sein.

3. Schritt: Konturen vorzeichnen
Jetzt ist Kreativität gefragt. Malen Sie mit einem dünnen Filzstift die Konturen vor. Gruselige oder freundliche Gesichter können Sie sich ganz leicht selbst ausdenken oder Vorlagen zum Ausdrucken verwenden, z.B. für Gespenster oder Hexen.
Tipp: Für Anfänger und Kinder sind eckige Motive besser geeignet, da gerade Schnitte einfacher sind als Rundungen.

Kürbisschnitzen ist für Kinder ein großer Spaß und eine stimmungsvolle Deko an Halloween.

Schritt 4: Motive ausschneiden
Mit einem scharfen Messer die Motive entlang der Linien ausschneiden. Kleine Bohrlöcher erleichtern den Anfang. Arbeiten Sie von innen nach außen und teilen Sie größere Stücke in kleine Teile auf, um zu vermeiden, dass versehentlich etwas abbricht.
Im Notfall: Sollte trotz aller Vorsicht ein Stück herausbrechen, können Sie es mit Zahnstochern wieder befestigen.

Schritt 5: Beleuchten
Ein Teelicht oder eine LED-Kerze verleihen dem Kürbis seine besondere Ausstrahlung. Bei echten Kerzen sorgt ein Loch im Deckel für ausreichend Sauerstoffzufuhr.

Frischhalte-Trick: Bestreichen Sie den Kürbis von innen und an den Schnitträndern dünn mit Vaseline. Das geht ganz leicht mit Küchenpapier. An kühlen Orten bleiben Kürbisse länger frisch. In der Regel halten sie sich etwa 10 Tage.

Konzeption und Fotos: Heitmann Deco

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden