Checklisten für den Umzug

Entspannt umziehen

Foto: BartekSzewczyk-iStock

Einen Umzug sollten Sie gut und rechtzeitig planen, um nicht den Überblick zu verlieren. Mit unseren Checklisten denken Sie an alles Wichtige für einen stressfreien Weg ins neue Zuhause.

Die praktischen Checklisten begleiten Sie ab dem Moment, an dem der Mietvertrag unterschrieben ist, bis nach dem Umzug. Wann müssen Sie sich ummelden? Wann ist der richtige Zeitpunkt, um Umzugskartons zu besorgen? Auf diese und viele weitere Fragen finden Sie Antwort:

1 Die erste Checkliste zeigt Ihnen auf einen Blick, was in den drei Monaten vor dem Umzugstag alles zu tun ist. So können Sie bequem und chronologisch abhaken, was schon erledigt ist und vergessen kein Detail.

2 Nach dem Umzug ist es Zeit, die neue Adresse weiterzugeben und sich bei den entsprechenden Stellen an- beziehungsweise umzumelden. Dabei hilft unsere Checkliste zum An- und Ummelden.

1. Checkliste: Das sollten Sie bis zum Umzug erledigen

3 Monate vorher

  • Alten Mietvetrag kündigen
  • Liste für Schönheitsreparaturen in der alten Wohnung anfertigen
  • Material im Baumarkt für Schönheitsreparaturen besorgen
  • Angebote von Handwerkern einholen
  • Wohnung entrümpeln
  • Möbel bei Verkaufsplattformen einstellen
  • Kinder in Kita/Schule anmelden
  • neue Möbel bestellen (lange Lieferzeiten beachten)
  • Urlaub für Umzugstag beantragen (viele Unternehmen gewähren hierfür Sonderurlaub)
  • Hotelzimmer für die Nacht vor dem Umzug reservieren
  • Haustiersitter organisieren

6–4 Wochen vor dem Umzug

  • Telefon-/Internetanbieter informieren oder wechseln
  • Umzugshelfer oder Umzugsunternehmen suchen
  • Materialien und Transportmittel besorgen

3 Wochen vor dem Umzug

  • Halteverbotszone beantragen
  • Stromanbieter ggf. wechseln

2 Wochen vor dem Umzug

  • Umzugskisten packen (Sie können mit der saisonalen Kleidung, die gerade nicht gebraucht wird, beginnen)
  • Stellplan neue Wohnung zeichnen
  • Garten für Mieterwechsel vorbereiten (Abernten, Rasen mähen, Pflanzen ausgraben)

1 Woche vor dem Umzug

  • Möbel abbauen
  • Schlüsselübergabe in BEIDEN Wohnungen vereinbaren

4 Tage vor dem Umzug

  • Halteverbotszone einrichten
  • Persönliche Gegenstände verpacken
  • Werkzeug für Umzug bereitstellen
  • Verpflegung für den Umzugstag organisieren

2–1 Tage vor dem Umzug

  • Bargeld für den Umzugstag abheben (für Verpflegung, Trinkgeld ...)
  • Waschmaschine für den Transport vorbereiten
  • Eisfach abtauen

Am Umzugstag

  • Umzugslaster abholen
  • Strom-, Gas-, Wasserzähler in alter UND neuer Wohnung aufschreiben

2. Checkliste: Hier sollten Sie sich um- und anmelden

Nach dem Umzug ist es Zeit, die neue Adresse weiterzugeben und sich bei den entsprechenden Stellen an- beziehungsweise umzumelden. Hier sollten Sie sich melden, beziehungsweise Ihre Adresse anpassen:

  • Einwohnermeldeamt (Frist: 2 Wochen!)
  • Telefon- und Internetanbieter
  • Mobilfunkanbieter
  • Banken
  • Versicherungen
  • Krankenkasse
  • Familienkasse
  • Finanzamt
  • Post (Nachsendeantrag)
  • Fahrzeuge ummelden
  • Rundfunkbeitrag aktualisieren
  • Hund ummelden
  • Zeitungen-/Zeitschriftenabonnements
  • Registrierungen bei Onlineshops und Portalen
  • Freunde
  • Familie
  • Arbeitgeber

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden