Apfelmus haltbar einkochen

Apfelmus haltbar einkochen

Rezept: Apfelmus selber machen

Foto: Rachel Loughman/Unsplash

Mit diesem einfachen Rezept können Sie Apfelmus haltbar einkochen. An einem kühlen und dunklen Ort hält es einige Monate. Und das Beste: Es schmeckt nicht nur richtig lecker, sondern kommt auch ohne Zucker aus.

Welche Äpfel eignen sich für Apfelmus?

Boskoop Äpfel für Apfelmus
Boskoop eignet sich ideal fürs Einkochen. Roh schmeckt er säuerlich, erst im gekochten Zustand kommt sein hoher Zuckergehalt zur Geltung.
Foto: Pixabay

Je lockerer das Fruchtfleisch, desto besser eignet sich ein Apfel für Apfelmus. Die Sorten Boskoop, Berlepsch, Braeburn, Cox Orange, Gravensteiner oder Klarapfel sind beispielsweise gut geeignet. Besonders süß wird das Apfelmus mit Golden Delicious, Elstar oder Jonagold.

Als Faustregel gilt, dass Äpfel, die im August geerntet werden, sich besonders gut für Apfelmus eignen.

Apfelmus haltbar einkochen: So geht's!

Apfelmus kochen
Wer mag, kann für mehr Würze auch das Mark einer Vanilleschote oder eine Zimtstange mitkochen, letztere sollte vor dem Pürieren aber wieder entfernt werden.
Foto: Pixabay

Apfelmus haltbar einkochen ist einfach, wenn man weiß, wie's geht. Wichtig ist, die Äpfel gründlich durchzuköcheln, hygienisch saubere (ausgekochte) Einmachgläser zu verwenden und das Apfelmus kühl und dunkel zu lagern.

1 Vorbereiten: Äpfel entkernen, schälen und in kleine Stücke schneiden.

2 Kochen: Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Auf 1 Kilo Äpfel kommen ca. 100 ml Wasser. Geben Sie den Saft einer halben Zitrone hinzu, damit sich das Apfelmus nicht dunkel färbt. Die Äpfel bei mittlerer Hitze 20 Minuten lang köcheln lassen. Wem die Süße der Äpfel nicht reicht, kann auch Zucker hinzugeben.

3 Vermusen: Sobald die Äpfel weich gekocht sind, entweder grob stampfen oder zu einem Mus pürieren.

4 Verfüllen: Das fertige Apfelmus sofort in ausgekochte Einmachgläser füllen, luftdicht verschließen und abkühlen lassen.

Wie länge hält sich das Apfelmus?

Das fertige Apfelmus hält an einem kühlen und dunklen Ort einige Monate. Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann die fertigen Gläser noch einmal für eine halbe Stunde in 90 Grad heißem Wasser kochen, dann hält sich das Apfelmus noch länger − bis zu einem Jahr lang.

Sie suchen mehr leckere Apfelrezepte?

Wir verwenden Cookies, um Informationen über die Nutzung der Webseite zu sammeln. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf den Button "Alles akzeptieren" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf "Cookie Einstellungen".

Datenschutzerklärung | Impressum
Alles akzeptieren Cookie-Einstellungen Weiter ohne Einwilligung
Technisch notwendige Cookies

Diese Cookies sind erforderlich und wesentlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren und zu ermöglichen. Wesentliche Cookies können über die Funktion dieser Seite nicht deaktiviert werden. Sie können Cookies jederzeit generell in Ihrem Browser deaktivieren. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass es dann zu Problemen beim Aufruf der Website kommen kann.

Analyse

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Tagmanager Google Analytics Google Optimize
Detaillierte Infos

Speichern und schließen Alles akzeptieren