Küche & Haushalt

Drei Ideen für weihnachtliche Waffeln

Rezepte für Weihnachtswaffeln

Foto: AdobeStock-Seawave

Draußen herrscht klirrende Kälte und drinnen zieht der süße Duft von Waffeln durchs Haus. Was gibt es Schöneres, als an einem kalten Sonntagmittag das Waffeleisen anzuwerfen und seine Lieben mit frischen Waffeln zu verwöhnen?

Mit diesen Rezepten zaubern Sie ganz einfach himmlische Waffeln mit weihnachtlicher Note: Ob Zimt, Kakao, Nüsse, herbes Orangenaroma oder Lebkuchengeschmack – bei diesen weihnachtlichen Waffelrezepten ist garantiert für jeden etwas dabei!

Das erfahren Sie in diesem Artikel:

  1. Weihnachtliche Waffeln mit Kakao, Nüssen und Zimt
  2. Weihnachtliche Waffeln mit Orange und Kandis
  3. Weihnachtliche Lebkuchen-Waffeln
  4. Ideale Begleiter: Weihnachtliche Waffel-Toppings

1. Weihnachtliche Waffeln mit Kakao, Nüssen und Zimt

Waffeln mit Kakao und Nüssen im Teig schmecken vor allem Kindern richtig gut!

Zutaten

  • 150 g Mehl
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 EL Backkakao
  • eine Messerspitze Zimt
  • 150 g Butter
  • 3 Eier
  • 250 ml Milch
  • 80 g Zucker
  • eine halbe Packung Backpulver

Zubereitung

1. Die Butter schaumig rühren − das geht am besten mit einer Küchenmaschine oder einem Rührgerät.

2. Nach und nach Zucker, Mehl, Haselnüsse, Kakao, Zimt und Backpulver dazugeben und unterrühren.

3. Nun kommen nach und nach auch die Eier dazu.

4. Zum Schluss die Milch unterrühren − fertig ist der Teig!

5. Vom Teig wird nun − je nach Waffeleisen − eine Kelle Teig verwendet und ausgebacken.

Tipp: Die fertigen Waffeln können mit Apfelmus, Puderzucker oder Rotwein-Pflaumen serviert werden. Mehr dazu bei den "Toppings" (unten).

2. Weihnachtliche Waffeln mit Orange und Kandis

Waffeln mit Schokoladenüberzug
Wer möchte, kann die fertigen Orangen-Waffeln noch mit Zartbitter-Schokolade überziehen. Dafür einfach Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Waffel mit Hilfe einer Gabel hineintauchen.
Foto: Pixabay

Der herbe Geschmack der Orangen gibt diesen Waffeln das gewisse Etwas, der Krümelkandis sorgt für ein leichten Crunch.

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • Abrieb von 1−2 Orangen
  • 150 g Butter
  • 3 Eier
  • 200 ml Milch
  • 2 EL Cointreau oder Orangensaft
  • 50 g Krümelkandis
  • eine halbe Packung Backpulver
  • eine Prise Salz

Zubereitung

1. Die Butter schaumig rühren − das geht am besten mit einer Küchenmaschine oder einem Rührgerät.

2. Nach und nach Kandis, Mehl, Orangenabrieb, Salz und Backpulver dazugeben und unterrühren.

3. Nun kommen nach und nach auch die Eier dazu.

4. Zum Schluss die Milch und Cointreau oder Orangensaft unterrühren − fertig ist der Teig!

5. Vom Teig wird nun − je nach Waffeleisen − eine Kelle Teig verwendet und ausgebacken.

Tipp: Die fertigen Waffeln können mit Apfelmus, Puderzucker oder karamellisierten Nüssen serviert werden. Mehr dazu bei den "Toppings" (unten).

3. Weihnachtliche Lebkuchen-Waffeln

Waffeln mit Sahne
Mit Sahne schmeckt jede Waffel gleich noch ein wenig besser - vor allem, wenn sie mit weihnachtlichen Gewürzen verfeinert wird.
Foto: Pixabay

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 3 Eier
  • 200 ml Milch
  • eine Packung Lebkuchengewürz
  • 80 g Honig
  • eine halbe Packung Backpulver
  • eine Prise Salz

Zubereitung

1. Die Butter schaumig rühren − das geht am besten mit einer Küchenmaschine oder einem Rührgerät.

2. Nach und nach Mehl, Gewürze, Salz, Backpulver und Honig dazugeben und unterrühren.

3. Nun kommen nach und nach auch die Eier dazu.

4. Zum Schluss die Milch unterrühren − fertig ist der Teig.

5. Vom Teig wird nun − je nach Waffeleisen − eine Kelle Teig verwendet und ausgebacken.

Tipp: Die fertigen Waffeln können mit Apfelmus, Puderzucker oder Gewürzsahne serviert werden. Mehr dazu bei den "Toppings" (unten).

4. Ideale Begleiter: Weihnachtliche Waffel-Toppings

Waffeln mit Früchten
Eine Sauce aus Früchten ist der ideale Begleiter für leckere Waffeln.
Foto: Pixabay

Wer seinen Weihnachtswaffeln das gewisse Extra verleihen will, garniert sie mit dem passenden Topping. Natürlich können Sie auch mehrere Varianten bereit stellen. Ihre Gäste können sich dann einfach an ihrem Lieblings-Topping bedienen.

1 Warme Früchte
Als Begleiter für weihnachtliche Waffeln eignen sich vor allem warme Früchte: Kirsche, Zwetschge und Birne sind perfekt. Eine besondere Note erhält das Obst, wenn Sie es mit einem Schluck Rotwein verfeinern. Dafür einfach das geschnittene Obst in einen Topf geben, einen Schuss Rotwein und nach Belieben Zimt und Zucker dazu geben und erwärmen, bis die Flüssigkeit etwas eingekocht ist. Fertig!

2 Karamellisierte Nüsse
Karamellisierte Nüsse schmecken besonders zur Weihnachtszeit auf frischen, weihnachtlichen Waffeln einfach herrlich. Sie brauchen dafür geknackte Nüsse, beispielsweise Walnüsse oder Pekannüsse, Zucker und Wasser. Auf 100 g Nüsse nehmen Sie etwas 50 g Zucker. Dieser kommt mit 50 ml Wasser in einen Topf und wird erhitzt. Sobald der Zucker sich auflöst und die Mischung eine leicht bräunliche Farbe bekommt, geben Sie die Nüsse dazu. Diese Nüsse werden unter ständigem Rühren karamellisiert, bis sie ganz vom Zucker umhüllt sind.

3 Apfelmus
Waffeln mit selbstgemachtem Apfelmus sind der Klassiker. Hier erfahren Sie, wie Sie leckeres Apfelmus selbst herstellen »

4 Gewürzsahne
Zu weihnachtlichen Waffeln passt aufgeschlagene Sahne, die mit winterlichen Gewürzen wie Kardamom oder Zimt verfeinert wird. Die Herstellung ist ganz einfach: Frische Sahne mit etwas Zucker und einem Gewürz (Zimt, Kardamom oder Kurkuma − letzteres gibt eine tolle Farbe!) aufschlagen und mit den noch warmen Waffeln servieren.

Süße Tischdeko-Ideen zum Selbermachen

Die weihnachtlichen Waffeln haben Ihnen gefallen? Hier finden Sie weitere tolle Ideen zum Selberbacken, Basteln und Dekorieren: Süße Tischdeko für Advent und Weihnachten »

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden