Gartengestaltung

Landesgartenschauen 2019 im Überblick

Termine und Programm

Foto: Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH

Im April öffnen die ersten Gartenschauen in Deutschland ihre Tore. Dieses Jahr bieten fünf Städte ihren Besuchern aufwendig gestaltete Gärten und Parkanlagen: die Bundesgartenschau in Heilbronn sowie die Landesgartenschauen in Wassertrüdingen (Bayern), Frankenberg (Sachsen), Wittstock (Brandenburg) und im Remstal (Baden-Württemberg).

Eine Übersicht der diesjährigen Gartenschauen und ihr Programm finden Sie hier.

Das erfahren Sie in diesem Artikel:

  1. Bundesgartenschau Heilbronn (Baden-Württemberg)
  2. Landesgartenschau Wittstock/Dosse (Brandenburg)
  3. Landesgartenschau Frankenberg (Sachsen)
  4. Remstal Gartenschau (Baden-Württemberg)
  5. Kleine Landesgartenschau Wassertrüdingen (Bayern)

Bundesgartenschau Heilbronn (Baden-Württemberg)

17. April – 6. Oktober 2019

Nach 42 Jahren darf wieder eine Stadt in Baden-Württemberg die Bundesgartenschau ausrichten: Heilbronn präsentiert unter dem Motto „Blühendes Leben“ erstmalig eine Symbiose aus Garten- und Stadtausstellung. Auf 40 Hektar Fläche gibt es mehr als 100 Ausstellungspunkte, die alle barrierefrei zu erreichen sind.

Programm: Am Ufer des Alt-Neckars entlang finden Besucher vielfältige Blumenarrangements, Themengärten, spektakuläre Wassershows und als Highlight zwei Pavillons in bionischer Bauweise.

In der Bionik werden Phänomene der Natur ergründet und für die Technik nutzbar gemacht. Die Pavillons sind in Zusammenarbeit mit der Fakultät ‚Architektur und Städtebau' der Universität Stuttgart entstanden. Wissenschaftler forschen dort in den Bereichen des Leichtbaus sowie am Einsatz digitaler Technologien und der Bionik in der Architektur. Nach dem Vorbild einer Seeigel-Hülle ist so ein weltweit einzigartiger Holzpavillon entstanden. Die andere Konstruktion besteht aus bionischer Faserstruktur und hat die Form einer Käferhülle.

Nähere Informationen finden Sie hier: »Website der Bundesgartenschau Heilbronn

Landesgartenschau Wittstock/Dosse (Brandenburg)

18. April bis 6. Oktober 2019

In der schönen Dossestadt Wittstock findet die Brandenburger Landesgartenschau (LaGa) statt. Neben der Landesgartenschau lockt die malerische Altstadt mit weiteren Sehenswürdigkeiten, wie dem großen Marktplatz, dem Rathaus und der St. Marien-Kirche. Sie ist Teil der offiziellen Gartenschaukulisse – auch wenn die Kirche außerhalb des LaGa-Geländes steht. Die evangelische Gemeinde bietet mit dem Programm „dass ich dir stetig blühe“ neben umgestaltetem Kirchplatz und Pfarrgarten auch spirituelle und musikalische Veranstaltungen an.

Programm: Wittstock hat sich vorgenommen, die „Stadt der 1.000 Rosen“ zu werden. Neben der großen Rosensammlung sind verschiedene Themengärten, ein Apfelhain sowie ein Erlebnisspielplatz geplant. Und: Brandenburg feiert Theodor Fontane. Zum 200. Geburtstag des deutschen Schriftstellers widmet ihm die Gartenschau gleich zwei Themengärten, welche das Leben und Wirken Fontanes interpretieren sollen.

Nähere Informationen finden Sie unter: »Landesgartenschau Wittstock/Dosse

Landesgartenschau Frankenberg (Sachsen)

20. April bis 6. Oktober 2019

Zur achten sächsischen Landesgartenschau lädt die Stadt Frankenberg ein. Unter dem Motto „natürlich mittendrin“ wurde das Gelände der Auenniederung des Zschopautals als einzigartige Kulisse für die Gartenschau gestaltet.

Programm: Die ehemalige Lisema-Halle wird für die Gartenschau zur Blumenhalle und zentralem Ausstellungsort. Außerdem können die Besucher unterschiedliche Themengärten wie einen Rhododendrengarten, einen Pharmazeutischen Garten, Großblattstauden und einen "Garten der Giganten" bewundern.

Nähere Informationen finden Sie hier: »Website der Landesgartenschau Frankenberg

Remstal Gartenschau (Baden-Württemberg)

10. Mai bis 20. Oktober 2019

Für Baden-Württemberg ist es das Jahr der Gartenschauen: Neben der BUGA findet im Remstal (westlich von Stuttgart) eine Landesgartenschau statt. Hierfür haben sich - das ist bislang einmalig - 16 Kommunen zusammengeschlossen, um das Remstal in einen riesigen Garten zu verwandeln.

Programm: Auf über 80 Kilometern – am Ufer des Flusses Rems entlang – kann man neben klassischen Gärten, Pflanzenausstellungen, Bauerngärten und Themenparks auch die remstaltypischen Streuobstwiesen, Obstgärten und Weinberge bewundern. Ein Paradies für Wanderer und Radfahrer – wer das zu gewöhnlich findet, kann eine Alpakawanderung buchen. Die Gartenschau wirbt ebenfalls mit außergewöhnlichen Architekturprojekten in den Teilnehmerstädten, etwa einem sechs Meter hohen neuen „Hochzeitsturm“ für Trauzeremonien in Plüdershausen.

Nähere Informationen finden Sie hier: »Website der Remstal Gartenschau

Kleine Landesgartenschau Wassertrüdingen (Bayern)

24. Mai bis 8. September 2019

Das bayerische Konzept der „Kleinen Landesgartenschau“ sieht jährlich eine Schau vor – in den ungeraden Jahren wird dabei immer ein schmaleres Schauprogramm gefahren. Die bayerische Gemeinde Wassertrüdingen öffnet ihre „Kleine Gartenschau“ diesmal unter dem Motto: „Vom Glück einen Schatz zu finden“.

Programm: Die Gartenschau am Ufer der Wörnitz, einem Nebenfluss der Donau, umfasst drei große Bereiche: den Wörnitzpark, den Weg durch die Innenstadt Wassertrüdingens und den Klingenweiherpark. In diesen Bereichen finden Besucher unterschiedlichste Attraktionen – von einer großen Blumen- und Floristikausstellung über ein japanisches Shoji-Tor bis hin zu einem Sonnenuhrenpark.

Nähere Informationen finden Sie hier: »Website der Kleinen Landesgartenschau Wassertrüdingen

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden