Ostereier auspusten: Mit diesen 7 Tricks geht's kinderleicht

ostereier auspusten trick ausblasen mit strohhalm

Lifehacks fürs Osterbasteln

Damit die Osterdeko lange hält, muss der verderbliche Inhalt raus. Doch manchmal stellen sich solch scheinbar einfache Vorhaben wie das Ostereier auspusten als Kraftakt heraus. Man kann noch so kräftig pusten − abernichts bewegt sich. Wir verraten Ihnen ganz simples Tricks, mit denen das Ostereier auspusten garantiert kinderleicht gelingt.

1. Trick: Zwei Löcher statt nur eines

Ostereier Löcher zum Ausblasen piksen Ei auspusten
Mit einem Nahttrenner ist es kinderleicht, Löcher ins Ei zu piksen.

Diesen Trick kennt wahrscheinlich jeder: Piksen Sie zwei Löcher in das Ei, eines oben und eines unten. Sonst funktioniert's nicht.

2. Trick: Die perfekte Lochgröße

Nicht zu groß und nicht zu klein sollten die Löcher sein. Sind sie zu groß, zerspringt das Ei leicht. Sind Sie zu klein (ein gern gemachter Fehler!) klappt es nicht mit dem Auspusten. Denn: Sie können beim Auspusten nicht genug Druck aufbauen, sodass das Innere des Eis herausflutscht. Ideal ist eine Lochgröße von einem halben Zentimeter. Dann flutscht das Innere des Eis leicht heraus, ohne dass das Ei beschädigt wird.

3. Trick: Das richtige Werkzeug

Oft wird empfohlen, das Ei mit einer Nadel oder einem spitzen Messer aufzupiksen. Aber damit ist der Frust häufig vorprogrammiert, denn eine Nadel ist zu fein und ein Messer zu grob für diese filigrane Arbeit. Die Lösung: ein Nahttrenner. Er eignet sich für diesen Zweck hervorragend, er ist schön spitz und gleichzeitig hart genug, um die Löcher ins Ei zu piksen.

4. Trick: Ostereier auspusten mit dem Strohhalm

ostereier auspusten trick ausblasen mit strohhalm
Ostereier auspusten Trick: Mit einem Strohhalm geht's kinderleicht.

Jetzt kommt der ultimative Trick, den nur wenige kennen. Die meisten versuchen, das Ei mit dem Mund auszupusten. Aber das ist erstens unhygienisch (am Ei könnten noch Bakterien aus dem Hühnerstall haften) und zweitens ineffektiv. Man kann noch so kräftig pusten, aber nichts tut sich. Nehmen Sie stattdessen einen Strohhalm zur Hilfe. Blasen Sie jetzt kräftig von einer Seite ins Loch, flutscht das Eiweiß mitsamt Dotter aus der anderen Seite heraus. Legen Sie eine kleine Schüssel darunter, um den Inhalt aufzufangen.

5. Trick: So werden die Eier blitzsauber

Nur wenn der verderbliche Inhalt komplett draußen ist, schimmelt's nicht. So wird's komplett sauber: Lassen Sie zum Schluss noch Wasser durchs Ei laufen und pusten noch einmal kräftig durch, um es komplett von innen zu reinigen. Kurz trocknen lassen.

6. Trick: Nie mehr schmutzige Finger

Ostereier Deko mit Nagellack Muster
Mit Hilfe der Schaschlickspießhalterung können Sie das Ei komfortabel durchs Farbbad ziehen.

Jetzt können Sie die Eier nach Herzenslust verschönern. Auch hier gibt es einen praktischen Trick gegen bemalte Finger: Schieben Sie einen Schaschlickspieß durch die Löcher im Ei. An dieser Halterung können Sie das Ei jetzt festhalten oder aufhängen.

Sie suchen noch Inspirationen? Hier finden Sie stilvolle Deko- und Gestaltungideen für Ostereier »

7. Trick: Ostereier einfach aufhängen

Die aufgeblasenen Eier aufzuhängen, gelingt mit diesem simplen Trick ganz einfach: Brechen Sie Zahnstocher oder Streichhölzer in der Mitte durch. Sie haben die optimale Größe, um den entscheidenden Widerhaken zu bieten, an denen das Osterei aufgehängt wird. Befestigen Sie einen dünnen Faden am Hölzchen und fädeln die kleinen Holzstücke durch das Loch im Ei. Jetzt können Sie die Eier aufhängen.

hauseingang osterdeko selber machen für draußen außen Ostern windspiel Mobile
Dieses fröhliche Oster-Windspiel können Sie einfach am Vordach befestigen.
J.Fink Verlag

Gefällt Ihnen dieses originelle Oster-Windspiel?

In unserem Beitrag erfahren Sie, wie Sie diese und weitere Osterdeko-Ideen für den Hauseingang selber machen können »

Alle Fotos: J.Fink Verlag

Wir verwenden Cookies, um Informationen über die Nutzung der Webseite zu sammeln. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf den Button "Alles akzeptieren" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf "Cookie Einstellungen".

Datenschutzerklärung | Impressum
Alles akzeptieren Cookie-Einstellungen Weiter ohne Einwilligung
Technisch notwendige Cookies

Diese Cookies sind erforderlich und wesentlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren und zu ermöglichen. Wesentliche Cookies können über die Funktion dieser Seite nicht deaktiviert werden. Sie können Cookies jederzeit generell in Ihrem Browser deaktivieren. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass es dann zu Problemen beim Aufruf der Website kommen kann.

Analyse

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Tagmanager Google Analytics Google Optimize
Detaillierte Infos

Speichern und schließen Alles akzeptieren