Kühlschrank perfekt einräumen − so geht's!

lebensmittel richtig einräumen im kühlschrank lagern fisch gemüse klimazonen

Lebensmittel im Kühlschrank richtig lagern

Foto: Bosch

Ein Kühlschrank ist weit mehr als nur ein kühler Schrank für Lebensmittel. Jeder Kühlschrank ist eingeteilt in verschiedene Klimazonen, die unterschiedlich warm oder kalt sind. Und das mit gutem Grund: Jedes Lebensmittel hat seinen Lieblingsplatz im Kühlschrank. Nur wenn es dort gelagert wird, bleibt es auch lange frisch und behält seinen Geschmack. Wir zeigen, wie Sie Ihren Kühlschrank richtig einräumen.

Das erfahren Sie in diesem Artikel:

  1. Was kommt in den Kühlschrank, was nicht?
  2. Kühlschrank richtig einräumen − so geht's!
  3. Mehr Tipps zum Kühlschrank einräumen

Was kommt in den Kühlschrank, was nicht?

Vorab: Nicht alle Lebensmittel gehören in den Kühlschrank. Frische Lebensmittel wie Milchprodukte, Fleisch, Fisch, aber auch etliche Gemüse- und Obstsorten bevorzugen eine kühl-feuchte Atmosphäre. Sie kommen daher in den Kühlschrank.

Aber Vorsicht bei Südfrüchten, Tomaten und Zucchini! Sie verlieren im Kühlschrank Aroma und Vitamine. Kartoffeln werden mehlig, und Zwiebeln fangen an zu schimmeln.

Das kommt in den Kühlschrank Das gehört nicht in den Kühlschrank
  • Fleisch und Fisch
  • Milchprodukte, Eier, Butter
  • Zubereitete Speisen und angebrochene Getränke, Tuben und Konserven
  • Gemüse, Obst und Salat
  • Zitrus- und Südfrüchte wie Zitronen, Bananen, Ananas, Avocados, Basilikum, Kartoffeln, Tomaten, Knoblauch und Zwiebeln
  • Honig, Zucker und Süßigkeiten
  • Knoblauch und Zwiebeln
  • Nüsse, Hülsenfrüchte, Getreideprodukte, Brot und Backwaren, Konserven, verschlossene H-Milch
  • Kaffee

Mehr Tipps zur richtigen Lagerung von Lebensmitteln

Grundsätzlich sollten Sie alle Lebensmittel trocken, kühl und lichtgeschützt verstauen. Doch jedes Produkt hat zusätzlich seine besonderen Anforderungen. Mehr in unserem Artikel So lagern Sie Ihre Lebensmittel richtig »

Kühlschrank richtig einräumen − so geht's!

gemüse im kühlschrank lagern
Die richtige Lagerung lohnt sich: Vor allem moderne Geräte punkten mit speziellen Frischeschubladen, in denen sich Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse bis zu fünf Mal länger frisch halten.
AMK

Ein Kühlschrank hat verschiedene Klimazonen. Das heißt, die Temperatur variiert von Fach zu Fach. Mit gutem Grund, denn jedes Lebensmittel braucht andere Lagerbedingungen, um frisch zu bleiben. Wir zeigen, welche Lebensmittel in welche Klimazone gehören.

Grundsätzlich gilt: In den oberen Fächern ist es wärmer als in den unteren, weil Wärme bekanntlich nach oben steigt. Eine Ausnahme bildet das Gemüsefach. Die Glasplatte darüber verhindert, dass die Kälte bis hierhin absacken kann.

Übersicht: Kühlschrank richtig einräumen nach Klimazonen

Diese Übersicht zeigt auf einem Blick, wie Sie Ihren Kühlschrank richtig einräumen:

kältezonen im kühlschrank lebensmittel richtig einräumen einsortieren lebensmittel im kühlschrank richtig lagern grafik
BMWI (Illustration), J. Fink Verlag (Bearbeitung)
  • Kühlschranktür: Hier herrschen die wärmsten Temperaturen (ca. 10−15 Grad). Oben finden Eier und Butter ihren Platz, die mittleren Ablagen sind für geöffnete Einmachgläser, Soßen und Tuben vorgesehen. Ganz unten gibt es eine Halterung für Getränke wie Wasser und Säfte.
  • Kühlschrank oben (ca. 8 Grad): Hierhin kommen Lebensmittel, die nur wenig Kühlung brauchen, wie zubereitete Lebensmittel, die Sie bald essen möchten, oder die angeschnittene Wassermelone im Sommer. Auch angebrochene Konserven sind hier gut aufgehoben.
  • Kühlschrank Mitte (ca. 4-5 Grad): Das ist die ideale Lagertemperatur für Milchprodukte wie Joghurt und Käse. Auch Eier können hier untergebracht werden.
  • Kühlschrank unten (über dem Gemüsefach): Hier ist es am kältesten (ca. 0-5 Grad). Deponieren Sie hier die am leichtesten verderblichen Lebensmittel wie Fisch, Fleisch und Wurst.
  • Gemüsefach (6-8 Grad): Perfekt für Salat und fast alle Gemüse- und Obstsorten.

Übersicht: So lange halten sich Lebensmittel im Kühlschrank

Fleisch, Milch, Eier oder Gemüse − unsere Übersicht zeigt, welche Lebensmittel sich wie lange im Kühlschrank halten »

Kühlschrank richtig einräumen − das Ergebnis

Fertig mit Lebensmitteln eingeräumt, sieht der Kühlschrank so aus. Dieser Kühlschrank hat unten zusätzlich noch Tiefkühlfächer (Temperatur von ca. -18 Grad), für alle Tiefkühlprodukte.

kühlschrank richtig einräumen grafik lebensmittel im kühlschrank richtig lagern
Pixabay

Mehr Tipps zum Kühlschrank einräumen

  • Produkte mit kürzerem Mindesthaltbarkeitsdatum nach vorne stellen − dann werden sie nicht hinten im Kühlschrank vergessen. Weiterer Vorteile: An der Rückwand des Kühlschranks ist es kälter, deshalb ist es vorteilhaft, Produkte, die noch länger halten sollen, nach hinten zu stellen.
  • Nicht zu viel auf einmal einlagern: Ansonsten tappen Sie schnell in die Wegwerffalle, weil Lebensmittel schlecht werden. Außerdem muss der Kühlschrank dann mehr Energie zum Kühlen aufwenden.
  • Lebensmittel abdecken: Das verhindert, dass sich Bakterien im Kühlschrank verbreiten können und hält die Lebensmittel länger frisch.
  • Keine heißen Speisen einstellen − sondern erst abwarten, bis diese abgekühlt sind. Auch das hilft Strom sparen.
  • Regelmäßig reinigen, damit sich keine Bakterien im Kühlschrank ansiedeln können.

Wir verwenden Cookies, um Informationen über die Nutzung der Webseite zu sammeln. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf den Button "Alles akzeptieren" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf "Cookie Einstellungen".

Datenschutzerklärung | Impressum
Alles akzeptieren Cookie-Einstellungen Weiter ohne Einwilligung
Technisch notwendige Cookies

Diese Cookies sind erforderlich und wesentlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren und zu ermöglichen. Wesentliche Cookies können über die Funktion dieser Seite nicht deaktiviert werden. Sie können Cookies jederzeit generell in Ihrem Browser deaktivieren. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass es dann zu Problemen beim Aufruf der Website kommen kann.

Analyse

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Tagmanager Google Analytics Google Optimize
Detaillierte Infos

Speichern und schließen Alles akzeptieren