Kleine Zimmer mit Dachschrägen einrichten

Dachgeschosswohnungen einrichten

Dachgeschosswohnungen clever einrichten

Foto: home24

Entweder man liebt sie oder man hasst sie – Dachgeschosswohnungen. Dabei haben auch Zimmer mit Dachschrägen ihre Vorzüge: Eine einzigartige Aussicht, vergleichsweise günstige Mieten und weit entfernt von lärmenden Straßen. Aber dann sind da wieder diese Schrägen, an denen man sich nicht nur stößt, sondern auch keine Ahnung hat, was man mit dem halben Platz anfangen soll.

Wie man kleine Zimmer mit Dachschrägen optimal nutzen kann und zusätzlich eine schöne Wohnatmosphäre schafft, verrät Steven Schneider, Chefeinrichter bei home24, und gibt wertvolle Tipps, welche Möbel sich optimal eignen.

Das erfahren Sie in diesem Artikel:

  1. Schritt: Stauraum schaffen
  2. Schritt: Niedrige Möbel
  3. Schritt: Passender Stil
  4. Schritt: Gekonnt dekorieren

1. Schritt: Stauraum schaffen

Home24-Chefeinrichter Steven Schneider

Die größte Herausforderung für kleine Zimmer mit Dachschräge ist der fehlende Stauraum in Form von hohen Regalen und Schränken. Maßangertigte Modelle können hier Abhilfe schaffen. Sie sind nicht nur auf die individuelle Kniestockhöhe sondern auch auf verschiedene Geschmäcker anpassbar.

„Der Vorteil bei Maßanfertigungen ist, dass es definitiv für jedes Problem eine Lösung gibt. Gerade für komplizierte und verwinkelte Ecken sind sie eine gute Wahl“, so Steven Schneider.

Lowboard in niedriger Dachgeschosswohnung
Lowboards eignen sich ideal für niedrige Räume, denn sie lassen durch den höheren Abstand zur Decke den Raum insgesamt höher erscheinen.

Doch natürlich hat eine solche Anschaffung auch ihren Preis. Für all diejenigen, die auf absehbare Zeit im Dachgeschoss wohnen oder ein begrenztes Budget haben, hat Schneider auch Ideen parat. „Niedrige Möbel wie Side- und Lowboards eignen sich auch für Dachschrägen“, rät er. „Damit man nicht Gefahr läuft, sich den Kopf zu stoßen, kann man darunter Rollen befestigen, um das Möbelstück bei Bedarf vorzuziehen.“

Treppenregal unter der Dachschräge nutzt den Raum optimal
Sogenannte Treppenregale lassen sich wunderbar unter Dachschrägen integrieren und nutzen den vorhandenen Raum optimal.

Und auch auf hohe Regale müssen Sie in kleinen Zimmern mit Dachschräge nicht verzichten. Diese können als praktische Raumteiler integriert werden und erfüllen damit gleich zwei Zwecke.

Auf der Suche nach passendem Mobiliar lohnt sich übrigens auch ein Blick über den Tellerrand: So sind zum Beispiel Badezimmermöbel oft sehr schmal und niedrig und eignen sich deswegen hervorragend für den Kniestock.

2. Schritt: Niedrige Möbel

Stauraum unterm Bett in Dachgeschosswohnung schaffen
Hier wurde das Platzproblem durch Auszüge unter dem Bett gelöst. Da passt eine Menge rein! So bleibt drumherum noch genügend freier Raum, damit der Raum nicht zu vollgestellt wirkt.

Nicht nur Stauraummöbel stehen normalerweise an der Wand. In den meisten Haushalten finden auch Sofas und Betten dort ihren Platz. Von daher ist es ratsam, bei diesen Möbelstücken auf niedrige oder keine Lehnen zu achten, um sie gut unter die Schräge stellen zu können.

Bodennahe Möbelstücke wie das Futonbett oder Palettensofas liegen aktuell sehr im Trend. Der Vorteil ist, dass die Sitz- und Liegefläche nur wenige Zentimeter hoch ist und der Kopf somit weiter von der Schräge entfernt ist. Um optische Freiheit im Raum zu schaffen, hilft es zudem Bett und Sofa ein paar Zentimeter von der Wand abzurücken.

„Ansonsten empfiehlt es sich auch neue Stellweisen auszuprobieren“, rät Schneider. „Das Sofa oder das Bett völlig von der Wand zu lösen und in die Raummitte zu stellen wirkt besonders modern und umgeht gleichzeitig das Problem sich beim Aufrichten den Kopf zu stoßen.“

So lassen Sie kleine Räume größer wirken

3. Passender Stil

Minimalistische Einrichtung lässt kleine Räume größer wirken
Die hellen Farben und die filigran wirkenden Möbelstücke lassen den Raum luftig und leicht wirken.

Dachschrägen lassen Räume automatisch kleiner wirken. Deswegen sind minimalistische und helle Möbelstücke besonders hilfreich, denn sie schaffen eine klare Struktur und wirken der optischen Raumverkleinerung entgegen. "Ich rate vor allem zu Weiß, Beige und Pastellfarben. Dunklere Töne sollten nicht flächendeckend, sondern eher als Akzente eingesetzt werden”, so Schneider.

Ein weiterer Kniff, um das kleine Zimmer mit Dachschrägen leichter und eleganter wirken zu lassen, ist es, besser Möbel mit Füßen zu wählen als solche mit direktem Bodenkontakt. Zudem sind geflochtenes Material, Draht und Glas Materialien, die gut ins Dachgeschoss passen, da sie durchsichtig sind und somit für mehr optische Weite sorgen.

Minimalistisch einrichten − so funktioniert's

Der minimalistische Einrichtungsstil eignet sich wunderbar für kleine Zimmer unter Dachschrägen. Probieren Sie es aus! Hier finden Sie praktische Tipps, um Ihre Wohnung minimalistisch einzurichten »

4. Schritt: Gekonnt dekorieren

Wandgestaltung hinterm Bett
Setzen Sie wohldosierte, nicht zu flächig wirkende optische Akzente in kleinen Dachgeschosswohnungen.

Wo andere Bilder und Dekoregale anbringen, bleibt Dachgeschossbewohnern eine schräge Wand, mit der scheinbar nichts anzufangen ist. Dabei stehen Dachschrägen anderen Wohnungen in Punkto Dekoration in nichts nach – man braucht nur ein wenig Kreativiät.

Zwischen zwei Schrägen kann man zum Beispiel Lichterketten, Kletterpflanzen oder Fotoketten hängen und damit den Platz optimal nutzen. Und auch auf Bilder muss man nicht verzichten: Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an bedruckten Wandtüchern, die sich mithilfe von Reißzwecken ganz einfach an die schräge Wand anbringen lassen.

„Wer im Dachgeschoss gerne bunt streichen möchte oder ein Auge auf eine Fototapete geworfen hat, dem empfehle ich das an der höchsten Zimmerwand oder am Kniestock zu tun. Wahlweise kann man auch einen Ausschnitt wählen und diesen in einer geometrischen Form an die Wand bringen“, sagt Schneider. „Die Schräge sollte nämlich großflächig neutral bleiben, da sie sonst optisch zu vereinnahmend wirkt.“

Konzeption und Fotos: home24

Mehr Tipps zur Raumplanung im Dachgeschoss

Schrägen und niedrige Raumhöhen sind typische Probleme bei der Grundrissplanung im Dachgeschoss. Mit diesen Tipps holen Sie das Maximum aus Ihrer Wohnfläche unterm Dach heraus. Den Dachgeschoss-Grundriss optimal planen »

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung