Bauanleitungen

Schreibtisch zum Aufklappen selber bauen

Platzsparendes Möbel fürs Home-Office

Fotos: Living Art

Nach getaner Arbeit verwandelt sich dieser platzsparende Schreibtisch mit wenigen Handgriffen in eine Kommode. Denn: Dank Scharnieren und Rollen sind die vorderen Elemente schwenkbar. Sie bieten Platz für Büromaterialien. Wie Sie das flexible Büromöbel selber bauen können, erfahren Sie hier.

Sie erhalten außerdem die komplette Material- und Werkzeugliste sowie eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung als kostenlosen PDF-Download.

Mittel
ca. 250 Euro
ca. 3 Tage

Material

  • Multiplex-Platten, 18 mm dick (den Zuschnittplan sowie die genaue Maße finden Sie im PDF-Download)
  • Holzdübel und Holzschrauben
  • 4 Möbelbänder
  • 2 Metallwinkel
  • 2 Alu-Vierkantrohre
  • 8 Lenkrollen
  • Lack, Lackspachtel
  • Kunstleder
  • Holzleim und Kraftkleber

Werkzeug

  • Akku-Bohr-Schrauber mit Bits und Holzbohrer (ersatzweise Klebeband)
  • Dübellehre, „Dübelfix“
  • Gummihammer
  • Universalwinkel
  • div. Zwingen
  • Lochsägen
  • Spachtel
  • Schleifklotz mit div. Sandpapier
  • Lackrolle oder Lacksprüher
  • Zahnspachtel
  • Andrückrolle
  • Rahmenspanner

Tipps

  • In unserer Bauanleitung für einen platzsparenden Mini-Sekretär finden Sie ein ähnliches Büromöbel. Es bietet Platz für einen kleinen Klapptisch und eine Tablet-Halterung.
  • Der schlichte Schreibtisch im Scandi-Look wurde vom Designer Luigi Fumagalli entwickelt. Der Clou: Alles kann mit einfachen Baumarktprodukten und mit gewöhnlichem Werkzeug gebaut werden. Unsere Bauanleitung zeigt, wie's geht.
  • Praktische Tipps zur Arbeit im Home-Office gibt die Arbeitspsychologin Dr. Ina Fliegen. Wie richte ich mein Büro zu Hause am besten ein? Wie organisiere ich meine Zeit effektiv? Und wie halte ich Kontakt zu den Kollegen?
  • Platzsparende Möbel zum Selberbauen finden Sie auch bei unseren Bauanleitungen.

Kostenlose Bauanleitung zum Ausdrucken

Hier erhalten Sie die komplette Material- und Werkzeugliste sowie eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung durch das Projekt.

Die wichtigsten Arbeitsschritte im Überblick

Alle Teile werden mit Dübeln verbunden. Beim Anbohren der Dübellöcher ist eine Dübellehre hilfreich. Sie sorgt für die richtige, gerade Position der Dübellöcher.

Ein Tiefenstopper verhindert, dass die Platte durchbohrt wird.

Die Möbelteile miteinander verleimen. Als Alternative zur festen Leimverbindung können auch Möbelverbindungsbeschläge benutzt werden.

Diese Beschläge können bei Bedarf wieder geöffnet werden. Im Bild ist auch die Mulde für die Kabelführung sichtbar.

Anschließend alle Teile lackieren - entweder mit einer Lackrolle oder einem Sprühsystem. Mit einer Sprühpistole lässt sich sehr schnell eine professionelle Oberfläche erzeugen.

Die Arbeitsplatte wird mit Kunstleder beklebt. Dafür die Holzplatte mit Alleskleber einstreichen und das Kunstleder mit der Walze andrücken.

Konzeption und Fotos: Living Art

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden