Bauanleitungen

Insektenhotel aus Paletten selberbauen

Rückzugsort für Bienen, Schmetterlinge und Co.

Bienen, Schmetterlinge und Ohrwürmer: Sie alle finden im XXL-Insektenhotel Marke Eigenbau ein schönes Zuhause. So wird Ihr Garten zum Paradies für Insekten und Sie schützen aktiv das Ökosystem. Der Clou: Im Insektenhotel werden verschiedene Insektenbehausungen miteinander kombiniert. Hier erfahren Sie, wie Sie es ganz einfach selber bauen können.

Bewohner des Insektenhotels

Jede Etage dieses Palettenhotels kann von unterschiedlichen Insekten bewohnt werden. Je nach Füllmaterial finden verschiedene Tiere Rückzugs- und Nistmöglichkeiten.

  • Wildbienen nutzen Löcher in Holzstämmen oder Bambusrohren zum Nisten.
  • Schmetterlinge verstecken sich gerne in hohlen Räumen, sie nutzen beispielsweise Spalten zwischen Ziegeln als Möglichkeit zum Unterschlüpfen.
  • Käfer verkriechen sich gerne in Holzspänen oder Stroh.

Ganz wichtig: Verwenden Sie für die Befüllung des Insektenhotels grundsätzlich trockene und unbehandelte Naturmaterialien.

Der richtige Standort: Insekten mögen es trocken und warm. Wählen Sie deshalb einen windgeschützten und regensicheren Standort, beispielsweise unter einem Dachüberstand. Außerdem ist ein Platz in der Sonne ganz wichtig, damit sich die künftigen Bewohner wohlfühlen.

Tipp

Ein bienenfreundlicher Garten ist für den Erhalt der nützlichen Bienen und Insekten immer wichtiger. Mit ein paar einfachen Regeln zur Gestaltung und Pflanzenauswahl locken Sie die summenden Gäste an.

Bauanleitung: XXL-Insektenhotel aus Paletten

Einfach
ca. 10 Euro (ohne Paletten)
ca. 2 Stunden

Material

  • vier schadstofffreie Holzpaletten
  • Holzverschnitt und Holzscheite, am besten aus Hartholz (hier eignen sich die meisten Hölzer von Laubbäumen; Nadelhölzer eignen sich nicht, da diese sehr weich sind und Harz austreten kann)
  • Bambusstäbe (in Stücke geschnitten, mit einem offenen und einem geschlossenen Ende)
  • trockenes Heu oder Stroh
  • Mauerziegel mit Löchern
  • Scherben von Tontöpfen, zerbrochene Dachziegel, Tontöpfe mit Abflussloch
  • Rasensoden
  • Bretter oder Dachziegel

Werkzeug

  • Handsäge
  • Bohrmaschine

So geht's!

1. Stapeln Sie die Paletten an einem geeigneten Ort übereinander. Ein geschützter Standort, an dem einige Stunden am Tag die Sonne scheint, ist hierfür ideal.

2. Nun können Sie sich an das Vorbereiten der Materialien machen.

  • Füllen Sie die Tontöpfe mit Stroh - das dient als Versteck für Ohrwürmer.
  • Mit der Säge können Sie nun Äste und Holzstücke in die richtige Länge schneiden. Mit der Bohrmaschine anschließend kleine Löcher in die Vorderseite bohren (maximaler Durchmesser 9 mm). In den Löchern finden später Wildbienen ein Versteck, achten Sie deshalb darauf, dass die Bohrlöcher sauber sind und nicht ausfransen.
  • Sägen Sie die Bambusstäbe auf die passende Länge und achten Sie auf glatte, splitterfreie Enden. Auch Schilfhalme sind empfehlenswert.

Tipp

Paletten sind ein einfaches und preisgünstiges Baumaterial. Wie wäre es mit einer DIY-Idee für den Balkon: »Von der Europalette zum Hochbeet

3. Nun werden die Zwischenräume der Paletten mit den vorbereiteten Materialien befüllt.

4. Anschließend entsteht aus Rasensoden das Dach des Hotels. Dafür einfach die oberste Palette damit abdecken und anschließend Ziegel, Bretter und Holz darauf positionieren.

Fertig ist ihr vielseitiges Insektenhotel!

Hinweis

Das Heu im Insektenhotel sollten Sie jedes Jahr austauschen - spätestens alle zwei Jahre. Die anderen Materialien halten wesentlich länger und dürfen in Ruhe gelassen werden. Alle fünf Jahre sollten Sie jedoch die gesamte Konstruktion erneuern.

Eine Idee aus: "Das Bienen Buch"

"Das Bienen Buch" erklärt anschaulich, wieso Bienen nützlich für unser Ökosystem sind und warum es sich lohnt, sie zu schützen. Darüber hinaus geben die Autoren Tipps zum bienenfreundlichen Gärtnern: vom Pflanzplan bis hin zu vielen pfiffigen Bienenhotels. Wer in die Imkerei einsteigen möchte, findet ebenfalls wertvolle Informationen zur Haltung der schwarz-gelben Tierchen.

Dorling Kindersley Verlag, ISBN 978-3-8310-3229-7, 19,95 Euro.

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden