Hausmittel gegen Wespen

Wespen natürlich loswerden

So vertreiben Sie Wespen, ohne sie zu töten

Foto: Pixabay

Wespen sind häufig unliebsame Gäste auf Balkon, Terrasse oder im Garten. Viele Fangfallen haben dabei oft sogar einen negativen Einfluss, da sie noch mehr Tiere anlocken. Mit diesen natürlichen Hausmitteln vertreiben Sie Wespen effektiv, ohne den Insekten zu schaden.

Das erfahren Sie in diesem Artikel:

  1. Wespen mit Düften fernhalten: Kaffee, Öle und Knoblauch
  2. Wespennester imitieren
  3. Wasser gegen Wespen einsetzen
  4. Eine alternative Futterstelle anlegen
  5. Wespen mit dem richtigen Verhalten fernhalten

Wespen stehen unter Naturschutz

Das Bundesnaturschutzgesetz untersagt das töten, fangen oder verletzen von Wespen. Auch ihre Nester dürfen nicht einfach zerstört werden. Wer gegen dieses Gesetz verstösst muss mit Geldstrafen rechnen.

1. Wespen mit Düften fernhalten: Kaffee, Öle und Knoblauch

Wespen werden nicht nur durch Gerüche angelockt, sondern auch abgeschreckt. Folgende Dinge riechen Wespen gar nicht gerne:

  • Kaffee: ein aufgebrühter Kaffee interessiert Wespen wenig. Um die Wespen fernzuhalten, muss das Pulver oder müssen die Bohnen angezündet werden. Achtung: Hierfür sollten Sie unbedingt ein geeignetes Gefäß verwenden.
  • Knoblauch: Verteilen Sie einfach etwas frisch geschnitten Knoblauch auf dem Tisch.
  • Ätherische Öle: Pfefferminz- oder Lavendelöl vertreibt Wespen.
  • Auch den Duft von Nelken mögen Wespen nicht. Wenn Sie ein paar Nelken in eine aufgeschnittene Zitrone stecken, maximieren Sie den Effekt.

2. Wespennester imitieren

Wespennest verhindern
Ein Wespennest möchte niemand gerne am Haus haben. Sollten sich die Insekten bei Ihnen einnisten, ist es wichtig, Fliegengitter an den Fenstern anzubringen.
Foto: Pixabay

Besonders ärgerlich sind nicht nur die Wespen am Esstisch, sondern wenn sich gleich ein ganzes Nest am oder im Haus befindet. Damit sich die Insekten hier gar nicht erst einnisten, empfiehlt der NABU, noch vor dem Frühjahr Hohlräume am Haus zu verschließen, Wespen also gar keinen Platz für ihr Nest zu bieten.

Ein anderer Trick ist das Aufhängen einer Papiertüte. Etwas zusammengeknüllt in den Baum gehängt, soll sie Wespen in die Irre führen. Die Wespen denken dann, hier gäbe es schon ein Nest und bleiben dem Ort fern.

3. Wasser gegen Wespen einsetzen

Wespen natürlich vertreiben
Einfach und Effektiv: Ein Nebel aus Wasser schützt vor Wespen.
Foto: Pixabay

Dieser Tipp ist das wahrscheinlich effektivste Hausmittel gegen Wespen. Denn was Wespen gar nicht mögen, ist Regen. Und den können Sie einfach imitieren. Mit einer handelsüblichen Sprühflasche müssen Sie einfach nur Wasser in Richtung der Wespen sprühen. Die Wespen denken dann, dass es regnet und fliegen davon. Einfacher geht's nicht!

Obstfliegen loswerden − so geht's!

Reife Pfirsiche, Bananen und Pflaumen: Ein voller Obstkorb ist ein appetitlicher Anblick. Solange sich keine Fruchtfliegen darauf breit machen. Hier erfahren Sie, wie Sie Obstfliegen ganz einfach und effektiv loswerden.

4. Eine alternative Futterstelle anlegen

Hausmittel gegen Wespen
Im Spätsommer und Herbst sind Wespen verrückt nach zuckerhaltigen Lebensmitteln. Aber Vorsicht: Laut NABU macht unverdünnte Marmelade wie hier im Bild Wespen nur aggressiver.
Foto: Pixabay

Bei diesem Trick geht es darum, das Gedächtnis von Wespen auszutricksen. Wenn Sie nämlich regelmäßig auf der Terrasse am gleichen Platz sitzen und Kuchen oder Fleisch essen, merkt sich die Wespe diesen Platz und wird immer wieder zur Futtersuche zurückkehren. Dieses Wissen können Sie sich zunutze machen. Sie müssen einfach nur von Anfang an eine andere Futterstelle etablieren, an der Sie den Insekten etwas Futter bereit stellen, zum Beispiel Schinken oder aufgeschnittene Trauben. Achten Sie aber darauf, die Lebensmittel nicht einfach auf die Erde zu legen − Ungeziefer mag solche Futterstellen nämlich auch.

Tipp: Am Anfang der Saison sind Wespen vor allem auf der Suche nach Eiweiß, um ihre Larven aufzuziehen. Im Spätsommer und Herbst, der Pflaumenkuchenzeit, fliegen sie besonders auf Süßes. Dieses Wissen können Sie an der alternativen Futterstelle berücksichtigen.

5. Wespen mit dem richtigen Verhalten fernhalten

Neben den oben genannten Hausmitteln gegen Wespen, gibt es auch noch einige Verhaltenstricks, mit denen Sie Wespen fernhalten können und so vermeiden, von Ihnen gestochen zu werden.

  • Decken Sie Lebensmittel und Getränke im Freien ab, und räumen Sie alle Reste nach der Grillparty sofort wieder weg.
  • Lassen Sie Kinder mit Strohhalm trinken, und wischen Sie ihnen nach dem Essen das Gesicht und die Hände ab, um die Wespen nicht anzulocken.
  • Halten Sie den Mülleimer und Kompost immer abgedeckt.
  • Damit Wespen nicht ungebeten in die Wohnung fliegen, helfen auch Fliegengitter an Fenstern und Türen. Die Maschenweite sollte kleiner als drei Millimeter sein. Auch eine Raumschleuse, wie zum Beispiel ein Vorhang nach der Eingangstüre, ist nützlich.

Kommen dennoch Wespen angeflogen: Ruhe bewahren! Normalerweise reagieren Wespen bei ihrer Nahrungssuche nicht aggressiv. Sie wehren sich erst, wenn sie um ihr Leben bangen. Pusten Sie die Wespe auf keinen Fall an. Das Kohlendioxid in der Atemluft ist ein Alarmsignal für die Tiere und versetzt sie in Angriffsstellung.

Tipps bei Stichen

Ein Wespenstich ist zwar schmerzhaft, aber nur für wenige Menschen wirklich gefährlich. Nur drei bis fünf Prozent der Bevölkerung reagieren auf Wespenstiche allergisch. Trotzdem sollten Sie den Stich zeitnah versorgen. Dabei können Sie wie folgt vorgehen:

  • Normalerweise bleibt bei Wespen der Stachel nicht stecken (anders als bei Bienen!) Wenn doch, sollten Sie den Stachel möglichst wegwischen oder wegschieben. Nicht mit Fingernägeln drücken oder mit einer Pinzette am Stachel ziehen, da sonst das restliche Gift entleert wird. Ein geringer Teil des Gifts kann auch durch sofortiges Aussaugen und Ausspucken entfernt werden.
  • Die Einstichstelle kühlen: mit einem kühlen nassen Tuch, Kühlelementen oder Eiswürfeln.
  • Um Schwellungen und Schmerzen zu lindern, helfen auch eine halbierte Zwiebel, kühlende Salben oder kurz zerkauter Spitzwegerich.
  • Experten raten zudem, Kinder frühzeitig auf eine mögliche Insektengiftallergie zu testen, da diese Allergie oft lange unerkannt bleibt.

Mehr Hausmittel gegen Wespenstiche

Mit diesen Hausmitteln gegen Insektenstiche verschaffen Sie sich schnelle Linderung bei juckenden oder schmerzenden Stichen.

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung