Renovieren

Bodenaufbau auf Holzbalkendecke: So geht's

Von der Dämmung bis zum Verlegen

Manchmal hilft alles nichts: Der alte Bodenbelag muss raus. Das bedeutet im Extremfall aber auch, dass der Boden komplett neu aufgebaut werden muss. Für versierte Selbermacher kein Problem. Hier erfahren Sie, wie Sie auf einer alten Holzbalkendecke einen neuen Bodenaufbau erstellen.

Wo heute ein wohnlicher Boden in schöner Eichenoptik liegt (Bild oben), war zuvor ein alter Dielenboden – mit viel Gefälle und leider nicht mehr zu retten.

Zunächst wurde der alte Belag bis auf die Deckenbalken abgetragen. Wie darauf die Basis für einen neuen Belag geschaffen wird, sehen Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung unten. Übrigens: Bei Böden ohne nennenswertes Gefälle sind die Ausgleichsschüttung und damit auch der Rieselschutz nicht nötig – diese Arbeitsschritte entfallen dann.

Bodenbelag richtig entfernen

Erfahren Sie, wie Sie den alten Belag entfernen und den Boden neu aufbauen »

Wir haben für den Aufbau folgende Materialien verwendet

  • handliche, vorgefertigte Estrich-Verbundelemente (Gipsfaserplatten fest verbunden mit einer Mineralwolle-Trittschalldämmplatte)
  • Bodenbelag: „Tritty 100 TC, Eiche Portland puro“ (Haro)
  • Bodenaufbau: Klemmfilz (Isover)
  • „Rigidur“-Schüttung und „Rigidur“- Estrichelemente (Rigips)

So geht's:

1

Dämmen
Klemmfilz mit ca. 10 mm Zugabe mit einem Dämmstoffmesser zuschneiden und mit leichtem Druck einlegen.

2

Abdecken
Druckverteilungsplatten (25 mm stark für ca. 60 cm Balkenabstand) auf den Balken festschrauben.

3

Ausgleichen
Der Boden hat Gefälle. Mit einer Schüttung wird ausgeglichen. Dazu zunächst Rieselschutzpapier auslegen.

4

Trittschall
Umlaufend Randdämmstreifen setzen. Der Überstand wird erst nach dem Verlegen des Belags abgeschnitten.

5

Schüttung
Das Schüttungsgranulat einbringen. Mit Ausgleichslehre und Wasserwaage glatt abziehen.

6

Verlegen
Die Estrichelemente an den Falzen verkleben. Den Falz der ersten Platte, die an die Wand stößt, absägen.

7

Verschrauben
Restplatte bei der nächsten Reihe verwenden. Alle 25 cm verschrauben. Jetzt können Sie den neuen Belag verlegen.

Fliesen richtig verlegen − so geht's!

Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung: Fliesen richtig verlegen gelingt es garantiert!

Fotos und Konzeption: Living Art

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden