Rezept von Jamie Oliver: Blätterteigpastete in zwei Varianten

Gericht für Vegetarier und Fleischesser

So schön es ist, liebe Gäste zu bekochen, manchmal ist es gar nicht so einfach. Der eine mag keinen Fisch, der nächste ist Vegetarierer und für andere gehört ein Fleischgericht einfach zu einem festlichen Essen dazu. Allzu kompliziert und aufwändig soll die Essenszubereitung aber auch nicht sein, denn schließlich möchte man noch genug Zeit für die Gäste haben und nicht nur vorm Herd stehen.

Diese leckere Blätterteigpastete könnte die Lösung sein. Sie macht auf jedes Festtafel eine gute Figur, lässt sich ganz einfach zubereiten und − leicht abgewandelt − auch in einer vegetarischen Version zubereiten. Probieren Sie es aus!

Das erfahren Sie in diesem Artikel:

  1. Rezept: Blätterteigpastete mit Hähnchen, Wurst und Speck
  2. Vegetarische Variante: Blätterteigpastete mit Wurzelgemüse

Rezept: Blätterteigpastete mit Hähnchen, Wurst und Speck

Jamie Oliver Enterprises Ltd (2021 Together), David Loftus

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Scheiben hochwertiger durchwachsener Räucherspeck
  • 2 Hähnchenoberschenkel aus Freilandhaltung, ohne Haut und Knochen (à 100 g)
  • 2 grobe Bratwürste
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 kleine Kartoffeln (à 100 g)
  • 2 gehäufte TL Senf
  • 2 gehäufte EL Mehl
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 500 ml Milch (1,5% Fett)
  • 85 g Brunnenkresse
  • Olivenöl
  • 320 g Blätterteig (fertig ausgerollt, aus dem Kühlregal)
  • 1 großes Ei aus Freilandhaltung

Vorbereiten

1 Am Vortag (oder am Tag selbst) den Speck in Streifen schneiden und in eine große Pfanne geben. Fleisch und Wurst in 3 cm große Stücke schneiden und bei mittlerer Hitze etwas Farbe annehmen lassen. Regelmäßig umrühren.

2 Inzwischen den Lauch putzen und waschen, die Kartoffeln schälen, alles in 3 cm große Stücke schneiden und mit einem kräftigen Schuss Wasser unterrühren. Das Ganze 10 Minuten garen, bis der Lauch weich ist. Ab und zu umrühren und den Bratensatz vom Pfannenboden lösen; bei Bedarf noch etwas Wasser dazu gießen.

3 Den Senf und das Mehl unterrühren, dann Brühe und Milch dazu gießen, zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Regelmäßig umrühren und sorgfältig abschmecken.

4 Die Mischung in ein Sieb geben, die Sauce auffangen. Die Sauce in den Mixer gießen, die Brunnenkresse hinzufügen und glatt pürieren. Die Füllung in eine Pie-Form (Ø 20 cm) geben, 100 ml der Sauce dazu gießen, abkühlen lassen und zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Zum Servieren

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Rand der Pie-Form mit Olivenöl bestreichen. Den Blätterteig mit einem Teigrad in 2 cm breite Streifen schneiden, und kreuz und quer auf der Pie arrangieren. Den Teig mit verquirltem Ei bestreichen und die Pie 45 Minuten im Ofen goldbraun backen. Die restliche Sauce behutsam wieder erwärmen und dazu reichen.

Vegetarische Variante: Blätterteigpastete mit Wurzelgemüse

500 g Wurzelgemüse schälen, in 2–3 cm große Stücke schneiden und mit Lauch, Kartoffeln, 3 EL Olivenöl und den Blättern von ½ Bund Thymian (10 g) 20 Minuten garen. Die Milch durch Gemüsebrühe ergänzen, 125 ml Sauce unter die Füllung mengen und wie beschrieben fertigstellen.

Sie wollen das Rezept ausdrucken?

Kein Problem, hier gibt's das Rezept als komfortablen PDF-Download.

Jamie Oliver setzt in seinem Buch „Together“ auf einfache Rezepte und auf eine möglichst stressfreie Menüplanung – damit Sie auch als Gastgeber das gemeinsame Essen in vollen Zügen genießen können und nicht nur in der Küche stehen.

Neben den vielen Rezepten gibt Jamie Oliver auch Einblicke in seine Familienwelt. Dass seine zwei Söhne und eine seiner drei Töchter uns schon vom Cover entgegenstrahlen, hat dabei einen einfachen Grund: „Ich hatte einfach keine Wahl, wir waren ja im Lockdown“, erzählt der Brite bei der Vorstellung seines Buches.

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung