Eis ohne Eismaschine − drei leckere Rezepte

Schokoladen- und Beereneis ganz ohne Eismaschine

Foto: Brooke Lark - Unsplash

Die Temperaturen steigen – da bringt ein leckeres Eis die nötige Erfrischung. Mit diesen Rezepten für leckeres Beeren- und Schokoladeneis können Sie ganz ohne Eismaschine leckeres Eis zu Hause zubereiten.

Das erfahren Sie in diesem Artikel:

  1. Rezept: Schokoladeneis ohne Eismaschine
  2. Rezept: Cremiges Beereneis ohne Eismaschine
  3. Rezept: Veganes und zuckerfreies Beerensorbet

1. Rezept: Schokoladeneis ohne Eismaschine

Das Schokoladeneis am Stil können Sie nach Lust und Laune verzieren. Als Überzug können Sie statt dunkler auch weiße Schokolade verwenden.
Foto: Anna Onishchuk - Unsplash

Mit diesem Rezept können Sie leckeres Schokoladeneis am Stil zubereiten – und das ganz ohne Eismaschine!

Sie brauchen:

  • 1 Tasse Cashewkerne
  • 1 Avocado
  • 1 EL geschmolzenes Kokosöl
  • ¼ Tasse Backkakao
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1 ½ Tassen Mandeldrink
  • 100 g Schokolade (75 % Kakaoanteil)

Außerdem: einige Toppings nach Wahl, z.B. zerbröselte Kekse, Schokostreusel, angeröstete und gehackte Nüsse oder Kokosstreusel.

So geht's:

1. Die Cashewkerne mit Wasser bedecken und über Nacht einweichen.

2. Alle Zutaten bis auf die Schokolade in einem Hochleistungsmixer zu einer cremigen Masse verarbeiten.

3. Die Masse in Eis-am-Stiel-Formen füllen und für mindestens 3 bis 4 Stunden ins Eisfach stellen.

4. Schokolade im Wasserbad schmelzen, Eis hineintauchen und dann mit Topping nach Wahl garnieren.

2. Rezept: Cremiges Beereneis ohne Eismaschine

Ein cremiges Beerensorbet ist der ideale Nachtisch an heißen Tagen. Dunkle Heidelbeeren oder Brombeeren sorgen für eine besonders schöne Farbe.
Foto: Sebastian Leon Prado - Unsplash

Es gibt doch nichts erfrischenderes als selbstgemachtes Beereneis! Um die süßen Früchte ganz ohne Eismaschine zu einem zartschmelzenden Eis zu verarbeiten, brauchen Sie nur einen Mixer oder einen Pürierstab.

Der Trick: Die Beeren einfach einfrieren – oder gleich eine gefrorene Beerenmischung kaufen! Damit können sie Eis oder leckeres Sorbet im Handumdrehen zubereiten.

Beereneis mit Sahne und Zucker

Sie brauchen:

  • 200 g tiefgekühlte Beeren (zum Beispiel Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren oder Erdbeeren)
  • 35 g Zucker
  • 150 ml Sahne

So geht's:

Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse verarbeiten. Alternativ können Sie auch den Pürierstab nehmen, dafür sollten die Beeren aber schon leicht angetaut sein. Wenn Sie das Eis nicht gleich verzehren möchten, können Sie es auch noch für einige Zeit ins Gefrierfach geben. Vor dem Servieren sollten Sie es aber kurz antauen lassen.


Tipp: Wer mag, kann auch noch etwas Vanilleextrakt oder Zitronensaft zur Beerenmasse geben.

3. Rezept: Veganes und zuckerfreies Beerensorbet

Eine leckere und gesunde Variation zum Beereneis ist dieses Rezept für ein veganes und zuckerfreies Beerensorbet.

So geht's:
Ein leckeres Sorbet stellen Sie ganz einfach her, indem Sie die tiefgekühlten Beeren ganz ohne Sahne und Zucker pürieren. Geben Sie stattdessen einfach etwas warmes Wasser über die Beeren und pürieren Sie die Masse, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Auch hier ist es von Vorteil, wenn Sie die Beeren vorher kurz antauen lassen.

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden