Foto: epr/E wie Einfach

Das Klimapaket: Zuschüsse und Förderprogramme im Überblick

Die Bundesregierung hat das Klimaschutzprogramm 2030 auf den Weg gebracht. Das Ziel: Bis 2030 soll der Treibhausgasausstoß um mindestens 55 Prozent verringert werden.

Wer plant, sein Eigenheim energetisch zu sanieren, kann seit 2020 viel Geld sparen. Noch nie zuvor gab es großzügigere staatliche Förderungen für Modernisierungen. Nutzen Sie den günstigen Zeitpunkt!

Hier finden Sie alle wichtigen Förderungen und Zuschüsse für Eigenheimbesitzer im Überblick:

  • Die bundesweiten Förderprogramme laufen über die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) und das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle). Sie erhöhten die Zuschüsse ihrer Förderprogramme ab 2020 um durchschnittlich 10 Prozent.
  • Seit 2020 ist es erstmals möglich, Einzelmaßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung als Steuerbonus geltend zu machen. Insgesamt können Sie über einen Zeitraum von drei Jahren bis maximal 40.000 Euro von der Einkommensteuer abziehen.
  • Gefördert werden außerdem Energieberatungen für Wohngebäude. Das BAFA übernimmt beispielsweise 80 Prozent der Kosten für Energieberatungen.

Tipp

Im kostenlosen Webseminar „Wohnwünsche verwirklichen mit staatlicher Unterstützung" der Bausparkasse Wüstenrot geben Experten hilfreiche Tipps, wie Sie das Maximum an Förderung für Ihre eigenen vier Wände herausholen können.

Nächster Termin: Donnerstag, 10. September 2020, 18 Uhr
Jetzt anmelden »

Die Förderprogramme und Zuschüsse im Überblick

Jetzt energetisch sanieren,

von mehr Förderung profitieren.

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Einverstanden