Energiesparverordnung: Pool heizen bis Februar 2023 verboten

Temperaturmessung im Pool

Heizverbot für private Pools

Foto: Pixabay

Der Pool bleibt cool − so will es die neue Energieeinsparverordnung der Bundesregierung, die aktuell verabschiedet wurde. Bis Ende Februar 2023 dürfen private Pools nicht mehr mit Gas und Strom beheizt werden. Alle Antworten auf die wichtigsten Fragen zum neuen Heizverbot hier im Überblick.

Das erfahren Sie in diesem Artikel:

  1. Ab wann ist Pool heizen verboten?
  2. Für wen gilt das Poolheizverbot?
  3. Gibt es Ausnahmen?
  4. Darf das Becken unbeheizt weiterbetrieben werden?

Ab wann ist Pool heizen verboten?

Das Heizverbot für private Pools gilt vom 1. September 2022 bis zum 28. Februar 2023.

Die Kurzfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung

Hinter diesem Wortungetüm verbirgt sich das Poolheizverbot (unter § 4). Die „Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung über kurzfristige Maßnahmen", kurz EnSikuMaV, regelt die Energieeinsparmaßnahmen für den kommenden Winter.

Für wen gilt das Poolheizverbot?

Pool im Schnee
Baden im warmen Pool? Dieser Luxus soll diesen Winter angesichts drohender Gas- und Stromknappheit verboten werden.
Unsplash/Neora Aylon

Das Heizverbot gilt für alle privaten Indoor- und Outdoor-Pools. Darunter fallen auch Whirlpools und Swim Spas.

Noch konkreter: Das Beheizen des Pools mit Gas und Strom ist im Winter 2022/2023 untersagt. Darunter fallen auch Pools, die mit einer Wärmepumpe beheizt werden, die mit Strom aus dem öffentlichen Stromnetz betrieben werden.

So machen Sie Ihren Pool winterfest!

Bereiten Sie Ihren Pool richtig auf den Winter vor. Denn wer zu spät oder gar nicht handelt, riskiert teure Frostschäden am Pool. Wir erklären Schritt für Schritt, wie Sie Ihren Pool winterfest machen »

Gibt es Ausnahmen?

Ja, öffentliche Schwimmbäder und Hotelpools dürfen weiter beheizt werden. Das Verbot gilt nur für private Pools.

Auch private Warmwasserpools, die zwingend notwendig sind für therapeutische Anwendungen, dürfen weiter betrieben werden.

Wichtig zu wissen: Das Heizverbot gilt nur für Pools, die mit Gas oder Strom aus dem Stromnetz beheizt werden. Umgekehrt heißt das: Pools, die mit selbst erzeugtem PV-Strom erwärmt werden, bleiben erlaubt. Gleiches gilt für das Beheizen des Pools mit einer Öl- oder Pelletheizung.

Übrigens: Auch Saunen oder Infrarotkabinen bleiben weiter erlaubt. Das Verbot gilt ausschließlich für Schwimm- und Badebecken.

Darf das Becken unbeheizt weiterbetrieben werden?

Ja, die Filterpumpe und andere technische Einrichten dürfen weiterlaufen. Nur das Beheizen des Pools ist verboten. Und: Wenn Frostschäden für den heimischen Pool drohen, darf über den Gefrierpunkt geheizt werden.

Stand: Oktober 2022

Wir verwenden Cookies, um Informationen über die Nutzung der Webseite zu sammeln. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf den Button "Alles akzeptieren" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf "Cookie Einstellungen".

Datenschutzerklärung | Impressum
Alles akzeptieren Cookie-Einstellungen Weiter ohne Einwilligung
Technisch notwendige Cookies

Diese Cookies sind erforderlich und wesentlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren und zu ermöglichen. Wesentliche Cookies können über die Funktion dieser Seite nicht deaktiviert werden. Sie können Cookies jederzeit generell in Ihrem Browser deaktivieren. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass es dann zu Problemen beim Aufruf der Website kommen kann.

Analyse

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Tagmanager Google Analytics Google Optimize
Detaillierte Infos

Speichern und schließen Alles akzeptieren