Bäume, Pflanzen und Tiere gekonnt bestimmen

Mit dem Smartphone durch den Wald

Mit dem Smartphone durch den Wald
Wer sitzt denn da? Mit Apps für Smartphone und Tablet lassen sich Vogelarten ganz einfach bestimmen. Bild: EvgeniT/Pixabay

Herbstzeit ist Waldzeit: Kastanien sammeln, die Farbenpracht der Blätter bestaunen und Vögel beobachten. Doch welcher Baum steht da eigentlich am Wegesrand? Und wer zwitschert auf dem nächsten Ast? Wir zeigen Ihnen, mit welchen Apps Sie im Wald den vollen Durchblick haben.

Fichte, Tanne oder Kiefer? Und von welchem Baum kommt das bunte Laub? Wer das wissen möchte, ist mit der App „Baumführer“ vom deutschen Naturschutzbund, kurz: „Nabu“, bestens ausgestattet. Per Fragenkatalog  lässt sich schnell herausfinden, welche von 143 Baumarten man gerade vor sich hat. Bei Apps wie „Plant Snap“ oder „Like that garden“ werden Blumen und Blätter mit der Smartphone-Kamera aufgenommen und in kurzer Zeit liefert die App Name und Informationen zur Pflanze.


Mit „Flora Helvetica“ oder „Was blüht denn da“ können Blumen bestimmt werden. Besonderes Goodie: „Was blüht denn da“ warnt vor giftigen Pflanzen, gibt Auskunft über Blütezeit, Höhe und Stand der Pflanze und liefert kuriose Fakten. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Kornblume in den Trauerkränzen für Tutanchamun zu finden war?

 

Eichhörnchen und Reh sind leicht zu unterscheiden. Bei kleinen Käfern und bunten Vögeln wird es schon schwieriger. Mit der speziellen „Vogelführer“ App von Nabu, oder mit der App „Tierführer“ geht das Bestimmen von nun an ganz einfach.


Apps wie „Meine Pilze“ oder „Pilzführer“ liefern Informationen zum Namen, der Gattung und Genießbarkeit. Wer die Pilze dann aber auch Verzehren will, sollte sich nicht ausschließlich auf die Apps verlassen, sondern nach Möglichkeit noch einen Pilzsachverständigen oder eine örtliche Pilzberatungsstelle aufsuchen.

 

Lust auf Wald? Waldexperte Dr. Markus Strauß nimmt Sie in der aktuellen Ausgabe von „Mein EigenHeim“ mit auf einen Waldspaziergang. Blick ins aktuelle Heft »

Hier geht’s zum Gratisheft »

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Umfrage: Fürchten Sie sich im Wald? »

Basteln mit Naturmaterialien »





freizeit

Zurück

nach oben