Am 15. September 2017 ist „Park(ing) Day“

Aktionstag für mehr Grün in den Städten

Aktionstag für mehr Grün in den Städten
Foto: Green City e. V., Michaila Kühnemann

Am Freitag, den 15. September 2017, werden Parkplätze zu Mini-Parks. Anlass ist der internationale Aktionstag „Park(ing) Day“, der 2005 in San Francisco ins Leben gerufen wurde und inzwischen auch in deutschen Städten wie Stuttgart, Berlin oder Leipzig stattfindet.

 

Jedes Jahr am dritten Freitag im September verwandeln sich öffentliche, innerstädtische Parkplätze in grüne Oasen. Der „Park(ing) Day“ möchte darauf aufmerksam machen, wie viel Platz derzeit den Autos eingeräumt wird und wie sehr dies das Stadtbild prägt. Dabei lassen sich Verkehrsflächen auch anders nutzen.

 

Mitmachen und Parklücken gestalten

Wer einen Parkplatz für einen Tag gestalten möchte, meldet dies bei einer der teilnehmenden Städte an und darf mit der Genehmigung am „Park(ing) Day“ direkt loslegen. Die Parkplätze werden dann zur Spielwiese, einem Diskussionsort zum Austausch, zu Kunsträumen oder Grünflächen zum Erholen umgestalten. Hier sind nicht unbedingt aufwendige Installationen gefragt. Einfach ein paar Stühle und einen Tisch aufstellen und mit Freunden die Stadt genießen. Was dabei beachtet werden muss, lesen Sie auf den Internetseiten der Veranstalter.

Weitere Informationen

Mehr zum „Park(ing) Day“ am 15. September 2017 in …

... Berlin »

... Stuttgart »

... Leipzig »

 

Der „Park(ing) Day“ in München findet voraussichtlich im Oktober 2017 statt, nähere Infos werden zeitnah online gestellt: www.greencity.de

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Tipps zur Balkongestaltung »

Umweltbewusster Alltag »

Ausflugstipp – Die Landesgartenschauen in Deutschland »





freizeit

Zurück

nach oben