Home-Makeover in wenigen Schritten

Home Makeover

Neuer Look fürs Zuhause

Foto: home24

Essen, Arbeit, Sport und Schule − ein Großteil unser Aktivitäten hat sich in den letzten Monaten auf die wenigen Quadratmeter unseres Zuhauses beschränkt. Da kann es schnell passieren, dass man sich an seiner Einrichtung sattsieht oder mit neu gewonnener Zeit ein Umgestaltungsprojekt angehen möchte.

Ein solches Home Makeover muss aber nicht gleich mit viel Aufwand und Kosten verbunden sein. Steven Schneider, Chefeinrichter bei home24, gibt Tipps, wie man mit wenigen Handgriffen seine Wohnung komplett umgestalten kann.

Das erfahren Sie in diesem Artikel:

  1. Ordnung schaffen
  2. Möbel neu arrangieren
  3. Wände umgestalten
  4. Textilien austauschen
  5. Stimmung durch Licht
  6. Wohnaccesoires ändern

1. Schritt: Ordnung schaffen

Ausmisten des Kleiderschranks Home Makeover
Ausmisten tut gut und setzt neue Energien frei. Starten Sie doch einfach mal mit Ihrem Kleiderschrank und behalten Sie nur die Kleidungsstücke, die Sie wirklich gerne mögen und tragen.

Mag einfach klingen, ist es auch. Um Raum für Neues zu schaffen, ist ein wichtiger Bestandteil eines Home-Makeovers das Ausmisten. Ob der Kleiderschrank, das Bücherregal oder die Nachttischschublade, auch mit kleinen Schritten gelangt man ans Ziel und bleibt vor allem motiviert bei der Sache.

Geleerte Regale, freigeräumte Kommoden und übersichtliche Schränke helfen dabei, die Wohnung in einem neuen Licht zu sehen und umzugestalten. Und sie zeigen auf, was Ihnen wirklich wichtig ist und wo die Schwachstellen liegen.

Aufräumen mit der KonMari-Methode

Die japanische Aufräumexpertin Marie Kondo empfiehlt, sich nur noch mit Dingen zu umgeben, die man wirklich benötigt und schätzt. Denn bloßes Aufräumen löst nicht den Kern des Problems: Die meisten Menschen haben einfach zuviel Kram. Wir erklären, wie ihre Methode funktioniert. Aufräumen mit Marie Kondo »

2. Schritt: Möbel neu arrangieren

Home Makeover
Muss das Sofa wirklich an der Wand stehen? Probieren Sie doch mal ein neues Arrangement aus, bei dem Sie eine offene Wohnlandschaft in der Zimmermitte anlegen. Oft lässt dies den Raum sogar großzügiger aussehen als die Möbel-an-die-Wand-stell-Variante.
Foto: home24

Mit dem Aufräumen entsteht mehr Platz und der kann ganz neue Blickwinkel auf die Anordnung der Möbelstücke werfen. Wenn Sie Ihre Wohnung umgestalten, kann ein neu arrangiertes Interieur Wunder wirken. "Das Sofa mal um 90 Grad drehen oder das Regal an die gegenüberliegende Wand stellen – daraus ergibt sich ein ganz neues Zusammenspiel der Möbel und lässt den Raum direkt anders wirken”, so Schneider.

Anstatt sich von älteren Möbelstücken sofort zu verabschieden, sind beim Home Makeover auch sogenannte Upcyclings eine schöne und vor allem nachhaltige Alternative, um Räumen einen neuen, persönlichen Look zu verleihen. So wirken alte Holzmöbel mit einem neuen farbigen Anstrich gleich komplett anders. Und auch alten Dekoartikeln wie Vasen oder Skulpturen lässt sich mithilfe von Acrylfarbe ein frischer Anstrich verpassen.

Hier einige Upcycling-Ideen fürs Home Makeover

3. Schritt: Wände umgestalten

Kaum etwas hat wohl einen intensiveren Sofort-Effekt als frisch gestrichene oder tapezierte Wände: Wie wäre es zum Beispiel mit einer auffälligen Fototapete oder einem neuen Anstrich? Einfache Wanddesigns lassen sich auch mithilfe von Anleitungen aus dem Internet selbst entwerfen.

Neue Looks mit frischen Wandfarben

Farben können Räume verändern – und zwar gewaltig! Sehen Sie, wie drei Räume mit unterschiedlicher Farbgestaltung wirken. Wohnzimmer, Schlafzimmer und Küche in verschiedenen Looks. Ein Raum − drei Looks »

“Ein tolles grafisches Muster lässt sich zum Beispiel nachgestalten, indem man mit etwas Kreppband und einem Zollstock gerade Linien diagonal über die Wand zieht und die abgeklebten Bereiche in unterschiedlichen Farbtönen bemalt”, erklärt Steven Schneider. Damit das Endergebnis dennoch stimmig und nicht zu unruhig wirkt, sollten die gewählten Töne möglichst aus einer Farbfamilie stammen.

Und auch in Bezug auf die Fototapeten gilt beim Home Makeover: Weniger ist mehr! Besonders gut kommen sie zur Geltung, wenn sie gezielt in einem abgegrenzten Bereich des Raumes angebracht werden. Dies kann beispielsweise in einer Nische oder hinter dem Bett als optisch verlängertes Kopfteil sein. Bereits mit diesen einfachen Maßnahmen lässt sich eine Wohnung ruckzuck umgestalten.

Home Makeover - Wohnung umgestalten mit Fototapeten
Mit Fototapeten lassen sich schnell und günstig neue Wandgestaltungen umsetzen.

4. Schritt: Textilien austauschen

Wohntextilien im Schlafzimmer
Setzen Sie Kontraste mit unterschiedlichen Strukturen: Grobstrick neben Satin, Kuschelfell neben Velours - die Abwechslung macht das Zusammenspiel verschiedener Stoffe interessant.

Um Räumen das Gefühl von Gemütlichkeit und Wärme einzuhauchen, eignen sich vor allem Textilien. Hat man sich satt gesehen an der Einrichtung, dann ist es ein einfacher und kostengünstiger Schritt, diese auszutauschen. Optimal fürs schnelle Home Makeover! Neue Kissen, Bettbezüge, Gardinen oder Teppiche geben dem Raum gleich eine andere Note.

“Ist der Rest des Mobiliars in schlichten Farben gehalten, dann können Textilien gleich ein neues Farbkonzept für den Raum entwerfen”, so Schneider. Mit frischen Grüntönen im Frühling, kräftigem Orange und Gelb im Sommer und einem klassischen Rot im Winter lassen sich Kissen & Co. je nach Geschmack und Jahreszeit anpassen, um die Wohnung farblich umzugestalten.

Aber auch mit unterschiedlichen Materialien lässt sich spielen. "Wer es farblich schlicht halten möchte, kann verschiedene Textilstrukturen miteinander kombinieren, wie zum Beispiel Wolle, Samt und Kunstfell. Auch so entstehen neue, spannende Looks”, regt Schneider an.

Neue Ideen rund ums Fenster

Vorhänge, Rollos, Gardinen und Store − sie alle gibt es in vielen Varianten. Lassen Sie sich von unserer Bildgalerie inspirieren: Ideen rund ums Fenster »

5. Schritt: Stimmung durch Licht

Gemütliches indirektes Licht im Wohnzimmer
Gestreutes, indirektes Licht ist häufig viel gemütlicher als direktes Licht.

Nicht umsonst gibt es die Redensart, etwas in ein neues Licht zu rücken. Experimentieren Sie doch einfach mal mit neuen Leuchtmitteln. Die sind einfach und kostengünstig umgetauscht und sorgen ruckzuck mit unterschiedlichen Lichtfarben für eine andere Stimmung. Viele Lampen besitzen auch eine Dimm- oder Wechselfunktion und können somit immer individuell eingestellt werden.

Die meisten Menschen haben meist nur eine Allgemeinbeleuchtung und eine Leselampe fürs Wohnzimmer. Sorgen Sie stattdessen mit vielen kleine Lichtinseln, in Form von Tischleuchten, Kerzen oder Lichterketten, für Abwechslung und Gemütlichkeit. Die Veränderung kann enorm sein, wenn Sie Ihre Wohnung umgestalten.

Beleuchtungstipps für Ihr Zuhause

Praktische Tipps und Beispiele für eine gelungene Beleuchtung finden Sie hier: So bringen Sie mehr Licht in dunkle Räume »

6. Schritt: Wohnaccessoires ändern

Accessoires geben jedem Raum den gewissen Feinschliff, aber können auch nach einiger Zeit für Monotonie sorgen.

„Hier kann es bereits helfen, wenn man Dekoartikel neu anordnet und mischt“, rät Schneider. Die Pflanze aus dem Wohnzimmer macht sich bestimmt auch gut im Flur und die Dekoskulpturen wirken gleich schon anders, wenn man sie neu arrangiert.

Wem das immer noch zu wenig Veränderung ist, der kann auch mit neuer Deko frischen Schwung ins Home Makeover bringen. Von Vasen und Zimmerpflanzen über Kerzen und Bilder bis hin zu dekorativen Figuren und Skulpturen, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, wenn Sie Ihre Wohnung umgestalten.

Home Makeover mit Accessoires
Schöne Deko muss nicht teuer sein. Bereits einfache Trockenblumen oder Kerzen in hübschen Farben setzen schöne Akzente.

So finden Sie Ihren individuellen Einrichtungsstil heraus

Ihre Wohnung wirkt unruhig und nichts passt richtig zusammen? So finden Sie den richtigen Einrichtungsstil für Ihr Zuhause »

Konzeption und Fotos: home24

Unsere Website setzt Cookies ein – durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung